10.05.2017, 10.32 Uhr

Kate Middleton: Baby Nummer 3? Herzogin Kate darf NICHT schwanger werden

Nach der Geburt ihrer Kinder Prinz George und Prinzessin Charlotte ist Herzogin Kate richtig aufgeblüht. Sehnsüchtig warten die Briten auf die Nachricht, das Kate Middleton wieder schwanger ist - doch das könnte länger dauern als so manchem Royals-Fan lieb sein dürfte.

Mit der zweijährigen Prinzessin Charlotte und ihrem älteren Bruder Prinz George hat Herzogin Kate alle Hände voll zu tun. Bild: Str / EPA FILE / picture alliance / dpa

Großbritannien versank kollektiv im Baby-Fieber, als Ende 2012 die frohe Nachricht publik wurde, dass Herzogin Kate ihr erstes Baby mit Ehemann Prinz William erwarte. Als dann im Juli 2013 mit Prinz George der Erstgeborene von Kate Middleton das Licht der Welt erblickte, konnte sich die Weltöffentlichkeit nicht sattsehen an dem süßen Fratz - und die frischgebackene Mutter blühte nach der anstrengenden Schwangerschaft regelrecht auf, nachdem sie wegen schwerer Schwangerschaftsübelkeit behandelt werden musste. Um das Babyglück im Hause Windsor zu krönen, wuchs die kleine Familie von Kate Middleton und Prinz William im Mai 2015 weiter an, als Prinzessin Charlotte geboren wurde.

Ist Kate Middleton schwanger mit Baby Nummer 3? Das sagt die britische Presse

Seitdem werden der 35-Jährigen von der britischen Regenbogenpresse in schöner Regelmäßigkeit weitere Schwangerschaften angedichtet, selbst von einer Zwillingsschwangerschaft von Herzogin Kate war bereits die Rede. Doch bis auf flauschigen Nachwuchs mit vier Beinen, der auf den Namen Marvin hört, vergrößerte sich die Familie von Herzogin Kate bislang nicht. Und schaut man sich die aktuellen Entwicklungen im britischen Königshaus an, dürfte Kate Middleton für die nächsten Monate gertenschlank bleiben und keinen Babybauch vor sich hertragen.

Kate Middleton und Prinz William müssen schuften - Prinz Philip geht in den Ruhestand

Eingedenk der Tatsache, dass Prinz Philip erst kürzlich öffentlich erklärte, er wolle sich mit knapp 96 Jahren in den Ruhestand zurückziehen und keine repräsentativen Pflichten im Namen des britischen Königshauses mehr wahrnehmen, wurde nämlich der royale Terminkalender ordentlich auf den Kopf gestellt. Immerhin absolvierte der Ehemann von Queen Elizabeth II. im vergangenen Jahr sagenhafte 219 öffentliche Termine, während es die jungen Royals lieber ruhig angehen ließen und sich nur bei wenigen Anlässen in Volksnähe übten. Und genau diese Lücke, die der Ruhestand von Prinz Philip hinterlässt, müssen Herzogin Kate, Prinz William und dessen Bruder Prinz Harry nun füllen.

FOTOS: Prinzessin Charlotte Charlotte - Klein, süß und vielbeschäftigt
zurück Weiter Obwohl Prinzessin Charlotte am 2. Mai 2017 erst ihren 2. Geburtstag feiert - hier das offizielle Foto - hat die Tochter von Prinz William (34) und Herzogin Catherine (35) schon so manchen öffentlichen Termin absolviert. Bisher waren es diese: (Foto) Foto: Instagram/Kensington Royal/The Duchess of Cambridge/spot on news Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser