Von news.de-Redakteurin Anne Geyer - 04.06.2017, 16.30 Uhr

Martin Freeman privat: Hat er eine neue Liebe nach Frau Amanda Abbington?

Nach einer schweren Kindheit bewies Martin Freeman, dass man es trotz widriger Umstände zu einem der ganz Großen schaffen kann. Nur mit der Work-Life-Balance will es nicht so recht klappen: Seine Beziehung scheiterte. Doch wie sieht es inzwischen in Sachen Liebe aus?

Martin Freeman ist nur 1, 69 Meter groß - in Hollywood zählt er zu den Größten. Bild: dpa

Die Kindheit Martin Freemans verlief alles andere als perfekt: Als jüngstes von fünf Geschwistern musste er schon früh große Verluste hinnehmen. Als er fünf Jahre alt war, trennten sich seine Eltern. Im Alter von 10 Jahren starb sein Vater an den Folgen eines Herzinfarktes. Auch um seine Gesundheit war es nicht gerade rosig bestellt: Er litt an Asthma und Morbus Perthes, einer Kinderkrankheit, die durch eine Durchblutungsstörung das Absterben von Knochengewebe im Hüftkopf nach sich zieht. In der Konsequenz entwickeln Betroffene einen Schonhinken und haben oft mit Knieschmerzen zu kämpfen. Seinen Humor hat Freeman dennoch nicht verloren: Seine Kollegen preisen ihn für seinen Humor, den er auch des Öfteren in Interviews einzusetzen weiß.

Martin Freeman: Erst traurige Kindheit dann große Karriere

Mit 15 Jahren tritt der streng römisch-katholisch erzogene Teenager einer Jugendtheatergruppe bei und entdeckt die Liebe zur Schauspielerei. Als Perfektionist traut er sich allerdings erst nach zwei Jahren Übung vor einem größeren Publikum aufzutreten. Nach der Schule studiert er Schauspiel in London an der Central School of Speech and Drama.

Filme am Fließband: In "Sherlock" und "Der Hobbit" spielt Freeman an der Seite von Benedict Cumberbatch

Freeman ist ein Arbeitstier - diesen Eindruck bekommt man, wenn man sich die Filmographie des Schauspielers anschaut. Einem breiterem Publikum wurde er aber erst durch die TV-Show "The Office" (2001-2003) und seine Hauptrolle in "Per Anhalter durch die Galaxis" (2005) bekannt. Die BBC-Serie "Sherlock" brachte ihn international einem großen Publikum näher. In "Sherlock" spielt Freeman Sherlock Holmes' (Benedict Cumberbatch) Gefährten John Watson. Die beiden spielten von 2012 bis 2014 auch in "Der Hobbit" Seite an Seite. Freeman verkörpert darin Bilbo Beutlin, Cumberbatch lieh dem Drachen Smaug seine Stimme. In "Sherlock" spielte Freeman auch zusammen mit seiner langjährigen Lebenspartnerin Amanda Abbington, die in der Serie John Watsons Frau Mary spielt.

Nach Scheidung von Frau Amanda Abbington noch keine neue Freundin in Sicht

Seit 2001 war Martin Freeman mit der Schauspielerin Amanda Abbington zusammen. Das Paar trennte sich 2016. Sie haben eine Tochter namens Grace und einen Sohn, Joe. Die Trennung sei einvernehmlich verlaufen, betont das Ex-Paar. Ganz ohne Rosenkrieg und Aufregung. Schuld daran soll Freemans brummende Karriere sein. Der Schauspieler habe sich so oft in Hollywood aufgehalten, dass man sich einfach auseinander gelebt habe, erklärte Abbington kurz nach der Trennung. Während Abbington bereits einen neuen Partner an ihrer Seite haben soll, sieht es derzeit nicht so aus, als habe sich auch Freeman neu verliebt. Allerdings hält der Social-Media-abstinente Star sein Privatleben auch lieber unter Verschluss. Hoch beschäftigt ist Freeman allerdings nach wie vor.

Lesen Sie auch: "Sherlock"-Darsteller von der Queen geehrt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser