03.05.2017, 08.44 Uhr

Katja Bienert vermisst: Mysteriös! Deutscher TV-Star aus "Schulmädchen-Report" verschwunden

Seit dem 4. April gilt die deutsche Schauspielerin Katja Bienert als vermisst. Die 50-Jährige ist unter anderem durch ihre Rollen in "Schulmädchen-Report" und "Praxis Bülowbogen" bekannt. Zuletzt wurde sie im US-Bundesstaat Arizona gesehen.

Katja Bienert lud dieses Foto am 17. Februar auf Facebook. Seit dem 2. März gibt es keine neuen Beiträge. Bild: facebook.com/kbienert

Update vom 05.05.2017: Wie die "Bild" berichtet, soll Katja Bienert in einem Abschiebe-Gefängnis, dem Eloy Detention Center, einsitzen. Das Gefängnis unterstehe der Einwanderungsbehörde ICE. Dort sitzen Menschen ein, die entweder illegal in die Vereinigten Staaten eingereist sind, oder deren Visum abgelaufen ist. Bienert war bereits seit Oktober in den USA. Laut "Bild" wird nun ein Richter über ihr weiteres Schicksal entscheiden.

Wo ist Katja Bienert? Sitzt die Schauspielerin im Gefängnis?

"Wo bist du nur?", heißt es auf dem Facebook-Profil von Katja Bienert. Die Schauspielerin gilt seit Anfang April als vermisst. Angeblich habe sie sich bis zu ihrem Verschwinden im US-Bundesstaat Arizona aufgehalten.

Im Oktober reiste Bienert in die USA, heißt es bei "b.z.de" und versorgte ihre Fans via Facebook mit regelmäßigen Beiträgen aus Phoenix. Doch seit März ist Schluss damit. Weiter berichtet die "B.Z.", dass ein Bekannter am 28. April von ihrem Verschwinden berichtet haben soll. Genaueres ist jedoch nicht bekannt. Perfekter Nährboden für Gerüchte.

Eine Theorie besagt, dass sie wegen Hausfriedensbruch in einem Frauengefängnis in Phoenix inhaftiert sei. "B.Z." will außerdem von Bekannten der Schauspielerin wissen, dass sie sie am 11. April gesehen hätten - bei ihrer Entlassung. Sie sei mittellos gewesen und hätte weder Geld noch Unterkunft gehabt.

Katja Bienert vermisst - Ihre Mutter Evelyn Gutkind-Bienert ist schockiert

Allerdings wird eine Katja Bienert nicht in der Datenbank des Gefängnisses geführt, heißt es weiter. "Wir haben niemand mit diesem Namen verzeichnet", so Sergeant Calbert Gillett vom Maricopa County Sheriff's Office. Auf persönliche Anfragen habe die Schauspielerin bis jetzt nicht reagiert.

Ihre MutterEvelyn Gutkind-Bienert reagierte unterdessen geschockt auf die Vermissten-Meldung: "Auf Gehörtes gebe ich nicht so viel", sagt sie, äußerte sich aber nicht dazu, wann sie ihre Tochter das letzte Mal gesehen oder gesprochen habe.

Lesen Sie auch: "Ich habe Maddie gesehen!" - Ex-Pilot bricht sein Schweigen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser