Drei Frauen sind abends zu Fuß in Nürnberg unterwegs. Plötzlich sticht sie ein Unbekannter nieder - möglicherweise mit einem Messer. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

mehr »

Melanie Müller: Muss sie ihren "Grillmüller"-Imbiss in El Arenal schließen?

Nur wenige Tage nach der Eröffnung des "Grillmüller" in El Arenal hat Melanie Müller einen Rückschlag hinnehmen müssen. Sie ist einem gemeinen Anschlag zum Opfer gefallen und musste ihren geliebten Imbiss schließen.

Melanie Müller wurde Opfer von Kabeldieben. Bild: Sebastian Kahnert / picture alliance / dpa

Einen Riesenschreck bekam Dschungelsternchen Melanie Müller, als sie ihren Bratwurst-Imbiss wie gewohnt öffnen wollte und das Mittagsgeschäft in Angriff nahm. Nichts ging mehr im "Grillmüller" in El Arenal. Offensichtlich möchte ihr wohl irgendjemand schaden.

Lesen Sie auch: So sehr leidet sie am Ballermann.

Anschlag auf Melanie Müller? Imbiss-Betrieb im "Grillmüller" lahmgelegt

Kabeldiebe hatten sich bei Melanie Müller bedient und somit den gesamten Imbiss-Betrieb lahmgelegt. Bis zur Mittagszeit war allerdings keine Rettung in Sicht und so musste Melanie Müller ihre Kunden auf Mallorca vertrösten. Denn ohne Strom gingen weder Licht noch der Bratwurstgrill. Der Elektriker konnte erst am Nachmittag den ganzen Schaden begutachten.

Melanie Müller wurde in El Arenal auf Mallorca beklaut

Wer hinter dem Anschlag steckt, ist allerdings noch unklar. Gegenüber der "Bild" äußerte sich die Blondine, dass sie einen Anschlag von Konkurrenten vermutet. Der Imbiss-Markt sei hart umkämpft auf Mallorca und da sind die alteingesessenen Konkunkurrenten nicht erfreut. Besonders ihre vielen Marketing-Aktionen sollen auf wenig Gegenliebe stoßen.

Auch interessant: Ist die Dschungelkönigin an Krebs erkrankt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser