Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess: Vernichtende Worte über das Aus von "Barbie und Ken"

Gina-Lisa Lohfink und Florian Wess werden in Zukunft nicht mehr zusammenarbeiten, teilte ihre Agentur mit. Und stellte auch klar, wie es privat zwischen den beiden Dschungelcamp-Kandidaten aussieht. Das Projekt "Barbie & Ken" ist aber damit noch nicht gestorben.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Gina-Lisa Lohfink (30) und Florian Wess (36, "We Love the 90's") gehen in Zukunft beruflich getrennte Wege, wie die Agentur der beiden Künstler jetzt bekannt gab. Privat steht es um die beiden aber offenbar weiter gut: "Freundschaftlich verstehen sich die beiden ehemaligen Dschungelcamp-Kandidaten nach wie vor", heißt es weiter.

Gina-Lisa Lohfink: Florian Wess macht "Barbie & Ken" ohne sie

Das Projekt "Barbie & Ken" bleibe bestehen, allerdings ohne Gina-Lisa Lohfink. Florian Wess soll bereits eine neue Duettpartnerin gefunden haben. Wer bald gemeinsam mit ihm auf der Bühne stehen wird, wurde allerdings noch nicht verraten. Gina-Lisa Lohfink will sich nun vermehrt ihren Solo-Projekten widmen, Fashion- und Lifestyle-Shootings sowie ein Laufsteg-Comeback seien geplant, so das Management der 30-Jährigen.

Gina-Lisa Lohfinks vernichtendes Fazit zu "Barbie & Ken"

Auf Facebook äußerte sich Gina-Lisa Lohfink zum Aus des gemeinsamen Projektes mit Florian Wess. Und ihr Fazit ist vernichtend. "ich habe mich geschämt und es hat mich getroffen, wenn Leute gelacht haben und uns ausbuhen es hat einfach keine Sau interessiert!
Habe keine Lust mich zum Affen zu machen viele Auftritte waren einfach nur peinlich" Gut wenn die 30-Jährige rechtzeitig erkannt hat, dass sie die Notbremse ziehen muss.

Lesen Sie auch: Verliebt sich Gina-Lisa immer in die falschen Männer?

VIDEO: Trennung von Florian Wess
Video: RTL

Mehr über Florian Wess erfahren Sie in diesem Video auf Clipfish.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser