19.04.2017, 16.40 Uhr

Carmen Geiss: Handelt sich Carmen mit DIESEM Foto Ärger ein?

Kein Tag vergeht, an dem Carmen Geiss bei Facebook und Instagram nicht fleißig Bilder postet. Bei einem aktuellen Foto hat sich die Millionärsgattin allerdings einen groben Schnitzer erlaubt, der die Sorge und Kritik ihrer Fans auf den Plan ruft.

Über diesen Facebook-Post hätte Carmen Geiss vorher nachdenken sollen. Bild: dpa

Die Geissens sind nicht nur regelmäßig im Fernsehen präsent, sondern auch täglich in den sozialen Netzwerken. Dort postet inzwischen nicht nur Carmen Geiss ein Foto nach dem anderen aus ihrem Jetset-Leben, sondern auch ihr Götter-Gatte Robert Geiss. Allerdings hat der offensichtlich noch nicht ganz so das Händchen beim Teilen von Bildern auf Instagram, wie in der Vergangenheit einige Fehltritte beweisen.

Die Geissens sollen einem Unbekannten Geld schulden

Wer aber denkt Carmen Geiss beweist mehr Feingefühl bei der Auswahl und dem Umgang mit ihren Postings, der wurde nun eines besseren belehrt. Denn erst kürzlich veröffentlichte sie das Facebook-Foto und den Namen eines wildfremden Mannes und beschuldigte ihn, Lügen über sie und ihre Familie im Internet zu verbreiten. Er solle behauptet haben, dass die Geissens ihm noch Geld schulden. "Weder Robert noch ich haben diesen Herren in unserem Leben schon jemals gesehen. Für Infos wäre ich euch sehr dankbar!!!", schreibt Carmen Geiss auf Facebook.

Während viele ihrer Follower sich auf ihre Seite stellen, sind einige von ihnen allerdings eher kritisch. Einer ihrer Fans warnt sie mit den Worten: "Carmen pass auf das du dich mit dem veröffentlichen von diesen Fotos nicht strafbar machst". Ein anderer schreibt: "Ich finde es mehr als bedenklich, ein Foto von jemandem zu posten, wenn man nicht weiß, ob das Profil des Mannes gehackt wurde".

Carmen Geiss beschuldigt fremden Mann offenbar irrtümlich

Und tatsächlich scheint sich Carmen Geiss mit dieser Aktion ordentlich ins Fettnäpfchen gesetzt zu haben. Denn nur kurze Zeit später meldet sich der betreffende Mann bei ihr und stellt klar, dass er die Familie Geiss weder kennt noch schlecht über sie geurteilt hat. Er vermutet dagegen, dass sein Foto und Name für fremde Zwecke verwendet wurde.

Wie es sich anfühlt, wenn der eigene Facebook-Account gehackt wurde, haben die Geissens immerhin schon am eigenen Leib erfahren müssen. Was jedoch wirklich hinter der aktuellen Sache steckt, ist nicht ganz eindeutig. Aber eventuell achtet Carmen Geiss in Zukunft besser darauf, was und wie sie etwas postet. Wie wäre es mit mehr Selfies im Bikini?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser