Mario Barth tot?: Todesmeldung sorgt für Verwirrung

"Mario Barth ist tot!" Mit dieser Meldung schockte eine Internet-Seite Tausende Fans des beliebten Comedians. Was steckt tatsächlich hinter der kuriosen Todesmeldung um den 44-Jährigen?

Ist Mario Barth tot? Fake-Todesmeldung sorgt für Aufregung. Bild: dpa

Mario Barth ist tot - das zumindest behauptete die Internet-Seite "24aktuelles.com" in einem Beitrag vom 03. April 2017. Dem Bericht zufolge habe Barth einen Stromschlag erlitten und sei auf der Stelle tot gewesen.

Schockierende Todesmeldung: "Mario Barth ist tot"

"Der beliebte Comedian, der nicht nur durch Stereotype in der Beziehung Mann- Frau ganze Stadien füllte, verstarb am gestrigen Freitag im Alter von 44 Jahren bei den Dreharbeiten zu seiner Sendung "Mario Barth deckt auf" für den Fernsehsender RTL. Nach Angaben der zuständigen Polizeidienststelle in Siegen/Westf., erlitt er bei der Besichtigung eines Wasserkraftwerks in Siegen/Westf. einen Stromschlag. Barth war auf der Stelle tot. Jegliche Versuche einer Wiederbelebung scheiterten", sollen die Autoren "wize.life" zufolge in ihrem kuriosen Beitrag geschrieben haben.

Auch interessant: Mario Barth am Ende: Herbe Pleite! Deshalb ist sein Cupcake-Laden Geschichte.

Fake-News-Portal verwirrt mit Todesmeldung von Mario Barth

Weiter heißt es, dass der 44-Jährige das Wasserkraftwerk in Siegen besichtigt hätte, um dort auf Steuerverschwendungen aufmerksam zu machen. Doch schnell ist klar: Diese Todesmeldung ist ein Fake! Denn wirft man einen genaueren Blick auf die Internetseite von "24aktuelles", so wird schnell klar, dass es sich bei der Unterhaltungsseite um Fake-Nachrichten handelt.

"Wählt einen Titel der neugierig macht oder der die Sensationsgier der Leute anspricht. Je interessanter der Titel, umso mehr steigen die Chancen dass eure Fake News Erfolg haben!", schreiben die Betreiber auf ihrem Firmenprofil. Die kuriose Sterbemeldung mit dem Titel "Mario Barth ist tot" ist mittlerweile gelöscht worden. Und Comedian Barth erfreut sich bester Gesundheit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser