03.04.2017, 10.34 Uhr

Helene Fischer: Helene-Gottesdienst! Schlager-Queen macht Kirche atemlos

Nach Doppel-Platin hat Helene Fischer nun auch noch ihren eigenen Gottesdienst. In der Dortmunder Pauluskirche feierten die Besucher Helenes beste Hits. Aber kommt der Schlager-Gottesdienst tatsächlich so gut an?

Helene Fischer hat jetzt sogar ihren eigenen Gottesdienst. Bild: dpa

Dank Helene Fischer erlebten die Besucher der Dortmunder Pauluskirche am Sonntag (02.04.2017) wohl einen der ungewöhnlichsten Gottesdienste des Jahres. Einen derartigen Schlager-Gottesdienst hatte die Kirche bislang noch nicht veranstaltet. Doch für Helene scheint man schon mal eine Ausnahme machen zu können.

Lesen Sie hier: Helene geht unter die Rapper!

Dortmunder Pauluskirche feiert Helene-Fischer-Gottesdienst

Einen Gottesdienst ganz im Zeichen der Schlager-Queen, so etwas hatte es bislang noch nie gegeben. Wie "ruhrnachrichten.de" berichtet, seien einige der Besucher sogar 80 Kilometer gefahren, nur um den Kulturgottestdienst in der Pauluskirche zu besuchen. Und das, obwohl Helene Fischer nicht einmal persönlich auf der Bühne stand.

Stattdessen griff Organist Dietmar Korthals in die Tasten und bescherte dem Publikum eine feierliche Schlager-Premiere. Einigen Gästen kommen dabei sogar die Tränen. "Es gab auch noch nie so viel Aufregung um unser Programm", sagte Pfarrer Laker dem Nachrichtenportal.

Helene Fischer: So lief der Gottesdienst mit ihrer Musik

Doch neben all der Freude hatte es auch reichlich Gegenwind gegeben. Auf Facebook wettert eine Userin: "Das ist ein kulturelles Armutszeugnis für diese Stadt." Doch davon ließen sich die Veranstalter nicht beirren. Während seiner Predigt, die der Pfarrer gemeinsam mit seiner Frau hielt, kritisierte sie vor allem den Kommerz und die Oberflächlichkeit der Popmusik. Vor allem Helenes Song "Fehlerfrei", im dem sie Macken und Defizite besingt, scheint es dem Pfarrer angetan zu haben.

"Die Kirche hat Menschen allzu oft auf diese Defizite reduziert", zitiert "ruhrnachrichten.de" Laker. "Nur über Schuld und Sühne konnten sie überwunden werden." Laker selbst stehe zu Fischers Konzept, sich und anderen zu helfen und sie so zu akzeptieren, wie sie sind.

Besucher schwärmen vom Helene-Fischer-Gottesdienst

Zum Abschluss des Helene Fischer-Gottesdiensts ertönte Fischers Hit "Atemlos". Nach anfänglichem Zögern, sangen alle mit. "Das war eine ganz neue Erfahrung für mich", schwärmt eine Besucherin und ist sich sicher: Einen Gottesdienst sollte man genauso feiern.

Lesen Sie auch: Helene Fischer veröffentlicht neues Album: Alles zur neuen Platte hier

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser