Die Geissens: Fieser Hackerangriff auf Carmen und Robert Geiss!

In letzter Zeit sind ja immer wieder mal eigenartige Bilder auf den Instagram- und Facebook-Accounts von Robert und Carmen Geiss zu sehen gewesen. Nun ist aber klar: Die Geissens waren Opfer von Hackern.

Robert und Carmen Geiss wurden auf Facebook gehackt. Bild: dpa

Nanu, was ist denn bei den Geissens los? Erst postet Robert Geiss obskure und äußerst fragwürdige Fotos auf Instagram und nun tauchten auch noch eigenartige Posts zu Tattoos, Sex-Tipps oder widerliche Bilder von Eiterbeulen auf dem offiziellen Facebook-Account "Die Geissens" auf.

Die Geissens waren Opfer eines Hacker-Angriffs auf Facebook

Während die Instagram-Postings offensichtlich auf Roberts eigene Kappe gehen, war das bei Facebook eine andere Geschichte. Denn Carmen Geiss und ihr Göttergatte sind ganz offensichtlich Opfer eines Hackerangriffs gewesen. "Leider wurden unsere Profile gehakt und Dinge und Artikel gepostet die nichts mit uns zu haben", informierten die beiden ihre Fans am Mittwoch (22.03.2017). "Erst heute haben wir wieder die Kontrolle von Facebook bekommen", heißt es weiter in der Stellungnahme. Gegenüber "Bild.de" erklärte Carmen Geiss weiterhin: "Wir werden jetzt alle Codes und Passwörter ändern."

Robert und Carmen Geiss amüsieren sich im Zillertal-Urlaub

Wer für den Hackerangriff verantwortlich ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Die privaten Accounts von Robert und Carmen Geiss blieben immerhin verschont. Von dem Schock scheint sich das Jetset-Pärchen allerdings wieder erholt zu haben. Denn Carmen postete bereits fleißig Bilder aus dem Zillertal, wo die Familie gerade Urlaub macht. Auf denen ist zu sehen, wie sich die Millionärsgattin mit ihrem Robääärt ausgelassen bei einer Party amüsiert - Busengrapscher inbegriffen. Na, dann scheint ja wieder alles im Lot zu sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser