Promi-Verlierer der Woche: Fail! Diese Stars sind nicht zu beneiden

Ob Schlauchbootlippe, Sexsucht oder ein verprasstes Vermögen - welche Promis es in dieser Woche in unsere Verlierer-Liste geschafft haben, lesen Sie hier. Zu beneiden sind alle fünf jedenfalls nicht!

Unsere Verlierer der Woche: Marion Cotillard, Joan Collins und Jason Derulo. Bild: news.de-Montage / spot on news

Montag: "Downton Abbey"-Star Dan Stevens hat Schuldgefühle

Dan Stevens (34, "Nachts im Museum 3 - Das geheimnisvolle Grabmal") wird das Gefühl nicht los, sich immer noch für seinen Serienaustritt aus "Downton Abbey" bei seinen Fans entschuldigen zu müssen. Das erzählte er jetzt dem britischen "Mirror". "Die Art und Weise wie mein Charakter Matthew aus der Serie ging, lag nicht in meinen Händen - aber es war schon ziemlich schockierend", so Stevens.

Der Schauspieler spielte von 2010 bis 2012 die Rolle des Matthew Crawley in der preisgekrönten Drama-Serie. In der Weihnachtsfolge kam sein Charakter bei einem Autounfall ums Leben. Viele Fans waren von der Szene geschockt. Einige Zuschauer behaupteten sogar, es hätte ihr Weihnachten ruiniert. Solche Fanreaktionen nehme Stevens aber letztlich als Kompliment auf. Schließlich zeige das, wie sehr die Zuschauer "Downton Abbey" lieben. "Ich habe seither auch viel getan", so Stevens. "Hoffentlich bemerken das die Leute und begreifen, warum ich weiter machen wollte." Ab 17. März ist Stevens in der Real-Verfilmung des Disney-Klassikers "Die Schöne und das Biest" als verwunschener Prinz im Kino zu sehen.

Bestellen Sie hier den Film "The Guest" mit Dan Stevens in der Hauptrolle.

Dienstag: Marion Cotillard riskiert 'ne dicke Lippe

Was ist nur mit Marion Cotillard (41, Allied - Vertraute Fremde) passiert? Die französische Schauspielerin, die normalerweise sowohl privat als auch auf der Leinwand mit ihrer natürlichen Ausstrahlung bezaubert, überraschte auf Instagram mit einer Reihe Selfies, auf denen sie kaum wiederzuerkennen ist. Denn ihre Lippen sind plötzlich ungewöhnlich voll. Hat sie sich etwa unters Messer gelegt, um einen ähnlich verführerischen Schmollmund zu bekommen wie Angelina Jolie?

Fest steht: Die Bilder entstanden wohl am Set ihres neuen Films "Rock'n'Roll", wie ein Hashtag unter der Fotoserie verrät. Zudem verlinkte sie ihren Lebensgefährten Guillaume Canet, der für den Film das Drehbuch schrieb und auch Regie führte. Er postete ebenfalls ein Foto seiner volllippigen Freundin und amüsierte sich: "Das lustigste sind die Kommentare und Reaktionen... Marion, warum hast du das getan?". Seine vielen lachenden Smileys verraten: Bei Cotillards Schlauchbootlippen scheint es sich lediglich um einen gut gemachten Fake zu handeln. Da hat der Make-up Artist ganze Arbeit geleistet!

Bestellen Sie hier Marion Cotillards Drama "Der Geschmack von Rost und Knochen".

Mittwoch: Jason Derulo verprasst Geld im Stripclub

Jason Derulo (27, "Everything is 4") hat ein kleines Vermögen in einem Stripclub liegen lassen. Wie er beim Verlassen des Lokals vor einer Kamera des Klatsch-Portals "TMZ" prahlte, gab er allein 53.000 Dollar nur für Alkohol aus, hinzu kamen knapp 20.000 für die Stripperinnen. Eine stolze Summe, für nur einen Abend - doch selbst zahlen muss der Sänger das nicht.

Unglaublich, aber wahr: Derulo setzt die Kosten für dieses Vergnügen einfach ab. Weil es die Release-Party einer neuen Single war, könne er die Rechnung einfach weitergeben. Kein Wunder, dass er nur in den höchsten Tönen von seiner Feier sprach: "Ich hatte eine verdammt tolle Zeit, es war der Hammer, einfach unglaublich", sagte er. Unglaublich ist dafür wohl das treffendste Wort!

Jason Derulos Hit "Want to Want Me" können Sie hier bestellen.

Donnerstag: Joan Collins verpasst Show wegen Stau

US-Schauspielerin Joan Collins (83, "Der Denver-Clan") hat ein Live-Interview im TV verpasst, weil sie in London im Stau stecken geblieben ist. Davon postete die Schauspielerin ein Foto auf ihrem Twitter-Account. "Jeder hupt gerade, weil er wegen dieses dummen Staus frustriert ist", schrieb Collins zu dem Bild, das die Verkehrslage zeigte.

Collins sollte in der Show "Lorraine" mit der gleichnamigen Moderatorin über ihren neuen Film "The Time of Their Lives" sprechen. Nachdem den Zuschauern anfangs erklärt wurde, dass Collins später käme, entschloss sich das Fernsehteam das Interview kurzerhand zunächst am Telefon zu führen. Den Londoner Berufsverkehr hatte Collins anscheinend nicht bedacht: Von ihrem Haus zum TV-Studio wären es eigentlich nicht einmal vier Kilometer gewesen, für die sie aber über eine Stunde brauchte.

Bestellen Sie hier das Buch "Passion for Life" von Joan Collins, in dem sie beispielsweise über ihre Filmabenteuer und Freunschaften erzählt.

Freitag: Sexsucht als Ausrede für Scott Disick?

Kourtney Kardashian (37) und Scott Disick (33) führen schon seit Jahren eine turbulente On-Off-Beziehung. Immer wieder werden dem 33-Jährigen Affären mit anderen Frauen nachgesagt. In einer neuen Folge der Reality-Doku "Keeping Up With The Kardashians" scheint die Situation jetzt zu eskalieren. In einem von "E' Online" veröffentlichten Teaser beschimpft ihn Kourtneys Schwester Kim als "Hure". Disick soll angeblich ein Mädchen mitgebracht haben.

"Ich bin sexsüchtig", brüllt der 33-Jährige daraufhin zur Verteidigung heraus. So wirklich glauben will man ihm das aber nicht. Irgendwie klingt das doch sehr verdächtig nach einer billigen Ausrede...

Bei Amazon können Sie die Staffeln von "Keeping Up With the Kardashians" bestellen.

FOTOS: Sex-Geschichten der Promis Diese Stars plaudern über ihr erstes Mal
zurück Weiter Diese Stars plaudern über ihr erstes Mal (Foto) Foto: Tinseltown / Shutterstock, Inc./spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser