Horst Lichter privat: DIESE Schicksalsschläge verwand der Schnurrbart der Nation

Immer gut gelaunt und mit einem flotten Spruch auf den Lippen - das ist "Bares für Rares"-Star Horst Lichter. Doch der 56-Jährige hat schwere Schicksalsschläge hinter sich, die man der rheinischen Frohnatur nicht ansieht.

TV-Koch Horst Lichter lebt bereits sein zweites Leben. Bild: picture alliance / Axel Heimken/dpa

Wenn er in Kochshows den Kochlöffel schwingt oder im ZDF bei "Bares für Rares" Antiquitäten unter die Lupe nimmt und locker-flockig mit den Gästen plaudert, bleibt beim TV-Zuschauer kein Auge trocken. Horst Lichter ist unbestritten einer der bekanntesten Publikumslieblinge im deutschen Fernsehen. Doch nicht immer verlief sein Leben so fröhlich, wie sich Horst Lichter gern vor laufenden Kameras gibt.

Horst Lichter wollte unbedingt Koch werden

Gleich nach seinem Schulabschluss mit 14 Jahren wollte Horst Lichter seine Liebe zum Kochen in einer Ausbildung unter Beweis stellen. Doch die erste Ernüchterung über den einstigen Traumberuf kam früh. Der raue Ton in den Küchen ließ Horst Lichter Abstand nehmen von dem Beruf als Koch. Bereits mit 19 Jahren heiratete er seine erste Frau, kaufte ein Haus und wurde Vater. Die Geldsorgen wurden daraufhin nicht kleiner, also fing Horst Lichter ebenso wie sein Vater in einer Brikettfabrik an zu arbeiten.

Horst Lichter hatte mit seiner ersten Frau drei Kinder, von denen eines am plötzlichen Kindstod starb

Die darauffolgenden Jahre sollten für Horst Lichter die dramatischsten seines Lebens werden. Sein erstes Kind verstarb am plötzlichen Kindstod, bevor er mit seiner ersten Frau zwei weitere Kinder bekam: Sohn Christopher und Tochter Janina. Nebenbei jobbte Horst Lichter noch auf einem Schrottplatz, um seine Familie über Wasser zu halten. Doch die Belastung setzte dem aus Nettesheim stammenden Horst Lichter zu: Mit nur 26 Jahren erlitt er seinen ersten Schlaganfall, mit 28 den zweiten und einen Herzinfarkt dazu. Obwohl Horst Lichter dem Tod mit knapp 30 Jahren im letzten Moment von der Schippe springen konnte, folgten langwierige Monate in der Reha. Kaum genesen, ereilte Horst Lichter der nächste Schicksalsschlag: Seine Ehe zerbrach.

Endlich das eigene Restaurant für Horst Lichter

Die halbseitige Lähmung, eine Folge seines streikenden Körpers, ließ Horst Lichter allerdings wach werden und er wollte nur noch das tun, was ihm selber am besten gefiel. Horst Lichter eröffnete 1990 die "Oldiethek", ein Restaurant mit Kaffee, Kuchen und Weinen und ganz viel Sammlerschrott. Das Konzept ging auf: Wer bei Horst Lichter im Restaurant essen wollte, musste teilweise ein Jahr auf einen Tisch warten. Und auch das ganz große private Glück sollte in der "Oldiethek" auf ihn warten. Seine spätere Frau Nada arbeitete 13 Jahre als Kellnerin in dem Lokal.

Horst Lichter privat mit seiner Familie - den Kochlöffel schwingen heute andere

Mittlerweile ist das Restaurant geschlossen, denn Horst Lichter widmete sich neuen Aufgaben. Er schrieb Kochbücher und wollte seine Rezepte mit "viel Butter und Sahne" in die Welt hinaustragen. Horst Lichter konzipierte eine eigene Biermarke. Mit seinen Comedy- und Kochprogrammen tourte er durch das Land, auch als TV-Koch kam er groß raus. Nebenbei heiratet Horst Lichter 2009 seine Nada. Seine zweite Ehefrau ist sein Heimathafen, übernimmt das heimische Kochen und gibt Horst Lichter die Kraft für seine Aufgaben.

Bei "Bares für Rares" lebt Horst Lichter seine Leidenschaft für Antiquitäten aus

Doch die Küche ist nicht das einzige Metier, in dem sich Horst Lichter pudelwohl fühlt - auch als passionierter TV-Trödelhändler hat sich das Multitalent einen Namen gemacht. Der 56-Jährige, dessen Herz privat vor flotte Oldtimer-Autos schlägt, ist seit 2013 als Moderator für das ZDF in Amt und Würden und stöbert regelmäßig durch kostbare Schätze mit Patina. Da sich "Bares für Rares" im Tagprogramm als wahrer Quotenknüller entpuppte, spendierte man der Antiquitätenshow beim ZDF flugs Sendeplätze im Abendprogramm - in mehreren Episoden lud Horst Lichter an der Seite seines Co-Moderators Steven Gätjen bereits auf Schloss Ehreshoven zur Kunstschatz-Begutachtung, weitere Episoden sind in Planung.

FOTOS: Die ganze große Liebe? Horst Lichter und seine Ehefrau Nada

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/loc/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser