21.02.2017, 14.00 Uhr

Marc Metzger ganz privat: An DIESER Krankheit leidet Dä Blötschkopp

Wenn Marc Metzger als Karnevalskanone Dä Blötschkopp auftritt, setzt er auf uneingeschränktes Lachen. Auch privat hat er es nicht verloren. Trotz einer Krankheit, die ihn hemmt.

Wenn man Marc Metzger als Spaßkanone wie in der ZDF-Show "Karnevalissimo" (Dienstag, 21.02.2017, 20.15 Uhr) sieht, könnte man denken, dass Tränen, Wut und Leid im Leben des Komikers nicht wirklich vorkommen. Und doch kann man den 43-Jährigen, der in der Karnevalszeit als Dä Blötschkopp auftritt, auch mit ernsten Themen verbinden.

Marc Metzger ist kein Freund der AfD

Ein Freund der Alternative für Deutschland (AfD) scheint er jedenfalls nicht zu sein. Zusammen mit anderen Kölner Karnevalsstars protestiert er gegen den Bundesparteitag der AfD im April in der Domstadt. "Köln stand, steht und soll immer stehen für Weltoffenheit, Toleranz und nicht zuletzt Nächstenliebe", heißt es in einer Erklärung, die neben Komikern wie Marc Metzger und Bernd Stelter auch Bands wie die Bläck Fööss, Brings, Höhner oder Paveier unterzeichnen.

Marc Metzger krank! Er leidet an Multipler Sklerose

Auch ganz privat war Marc Metzger nicht immer zum Lachen zumute. Wie er selbst im Jahr 2012 öffentlich machte, leidet er seit dem Jahr 1999 an Multipler Sklerose. Infolgedessen ließ er sich im Jahr 2013 wegen "Burn-out mit postinfektiöser Erschöpfung" behandeln. "Alle lachten, und mir kamen auf der Bühne die Tränen.", sagte er damals der "Aachener Zeitung". Mittlerweile blödelt er allerdings wieder auf den Bühnen der Karnevalshochburgen umher - wie jetzt an der Seite von Mirja Boes im ZDF.

Marc Metzger privat: Seine Frau Veronica gibt ihm Halt

Privaten Halt findet Marc Metzger bei seiner Frau Veronica. Bereits im Jahr 2010 gaben sich die beiden das Jawort in Köln. Doch wirklich loslassen kann er nie ganz: "Er leidet unter Stimmungsschwankungen, schläft nach eigenen Angaben manche Nacht nur zwei Stunden.", zitiert ihn die "Aachener Zeitung".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser