Fehlgeburt: Traurige Beichte: Narumol verlor Drillinge bei Fehlgeburt

"Bauer sucht Frau"-Star Narumol und ihr Mann Josef mussten einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Wie die Thailänderin jetzt in einem Interview verrät, verlor sie 2012 bei einer Fehlgeburt gleich drei Babys auf einmal.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Durch ihr sonniges Gemüt wurde Narumol (51, "Von der TV-Romanze ins echte Leben") zum absoluten Publikumsliebling bei "Bauer sucht Frau". Doch auch die Frohnatur hatte schon mit schweren Schicksalsschlägen zu kämpfen. In einem bewegenden Interview spricht die Thailänderin jetzt offen über ihre Fehlgeburt im Jahr 2012 - und verrät, dass sie gleich drei Babys verloren hat.

In der fünften Staffel von "Bauer sucht Frau" lernten sich Narumol und Josef 2009 kennen und lieben. Erst folgte die Hochzeit, dann krönte die Geburt der gemeinsamen Tochter Jorafina 2011 ihre Liebe. Doch was so perfekt klingt, ist zugleich auch eine traurige Geschichte. Denn eigentlich war Narumol damals mit Vierlingen schwanger. "In der zehnten Schwangerschaftswoche gab es einen riesigen Schock", erzählt die 51-Jährige der Zeitschrift "Das Neue Blatt". "Mein Körper hat sich plötzlich gewehrt. Es kam zur Katastrophe."

Das Buch "Von der TV-Romanze ins echte Leben" von Narumol können Sie hier bestellen

"In ein paar Sekunden hatte ich drei Babys verloren"

VIDEO:
Video: spot on news

Sie habe in ihrem Buch zwar geschrieben, dass sie Zwillinge verloren habe, doch die Wahrheit ist sogar noch dramatischer: "Es waren Drillinge. Ich hatte ja Hormone genommen und erwartete Vierlinge. Und in ein paar Sekunden hatte ich drei Babys verloren", so Narumol weiter. Trotzdem sieht die Thailänderin das Positive: "Aber das Wunder ist: Ein Kind ist uns geblieben."

Als Ursache für die Fehlgeburt vermutet sie ihr Alter. "Mit 46 Jahren noch Vierlinge zu bekommen - das hätte ich vermutlich gar nicht gepackt." Sie hätte vom vierten Monat bis zum Kaiserschnitt liegen müssen, erklärt Narumol. "Und selbst dann hätte es keine Garantie gegeben, dass alles gut geht."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser