15.02.2017, 12.20 Uhr

Helena Fürst und Ennesto Monté heiraten: Details zur Hochzeit stehen fest! Höllena wird von Elvis getraut

Es wird sicher gaaaanz glamourös. Oder eher schräg. Helena Fürst und ihr Freund Ennesto Monté treten tatsächlich vor den Traualtar. Einen ganz besonderen Gast haben sie schon jetzt angekündigt.

Helena Fürst will in Las Vegas heiraten. Bild: dpa

Man kann aus der Ferne schon die Hochzeitsglocken hören. Ex-RTL-Sozialtante (und mittlerweile C-Promi-Grusel-Braut) Helena Fürst und ihr Liebster, Schlagersänger Ennesto Monté, haben sich bekanntlich im vergangenen Monat verlobt. Zu Beginn des Jahres war auf dem Facebook-Profil von Helena Fürst zu lesen: "Ennesto Monté und ich denken das Jahr sollte mit den wichtigen Menschen starten. Wir haben den nächsten Schritt gewagt und feiern heute Verlobung."

Lesen Sie hier: Höllena lässt sich den Po aufspritzen - mit dem Fett ihres Verlobten!

Helena Fürst und Ennestó Monte feiern Hochzeit 2017 in Las Vegas

Schnell wurde darüber spekuliert, ob sich die beiden Verliebten noch in diesem Jahr trauen lassen. Und offenbar ist dem tatsächlich so, wie Helena Fürst jetzt bei Facebook selbst mitteilt: "Zum Valentinstag was romantisches von uns, am 07.09.2017 werden wir in Las Vegas heiraten, Elvis wird wohl dabei sein", schreibt die 43-Jährige online. Ob die Hochzeit von TV-Kameras begleitet wird, ist bislang nicht bekannt.

Ennestó Monte heiratet Helena Fürs - Immer für eine Schlagzeile gut

Woher der Sinneswandel so plötzlich kommt, ist nicht ganz klar. Immerhin betonte das Paar noch Anfang des Jahres gegenüber dem Promi-Blatt "InTouch": "Es wird noch keine Hochzeit geben, wir wollten erstmal ein Zeichen setzen, dass wir zueinander stehen." Weshalb es jetzt doch so schnell geht, bleibt unbeantwortet. Allerdings: Bis September ist noch reichlich Zeit - und Helena Fürst und Ennesto Monté sind bekanntlich immer wieder für eine Schlagzeile gut.

Helena Fürst und Ennestó Monte waren erst getrennt und sind jetzt verlobt

Noch vor gar nicht allzu langer Zeit machte das Traumpaar Schlagzeilen mit ihrer äußerst öffentlichen Trennung. Die ganze Beziehung soll nur ein PR-Gag gewesen sein, Helena Fürst soll für gemeinsame Auftritte mit dem Schlagersänger Geld bekommen haben. Anfang Dezember tauchte ein angeblicher Vertrag der beiden auf, der genau auflistete für welche Tätigkeiten Helena Fürst entlohnt werden sollte. Ennesto Monté bezeichnete die Beziehung als einen Fake.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser