Aftershowparty: Verlierer des Tages

Ed Sheeran muss draußen bleiben

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Ed Sheeran (25, "Castle on the Hill") ist aus den Charts nicht mehr wegzudenken. Doch auch einem gefeierten Pop-Star bleibt so manche Tür verwehrt. Wie das Portal "TMZ" berichtet, wollte der Sänger nach den Grammys die Aftershow-Party seiner Produktionsfirma Warner in den Milk-Studios besuchen, scheiterte jedoch am Türsteher.

Dies soll Medienberichten zufolge jedoch nicht an Sheerans mangelnder Berühmtheit gelegen haben. Die Party soll schlichtweg überfüllt gewesen sein. "Es war sogar ein Feuerwehrmann dort, es war eine Frage der Kapazität, es war alles außer Kontrolle... auch andere Artisten wurden weggeschickt", wird ein Insider zitiert. Ob Sheeran das tröstet?

Bei Amazon können Sie Ed Sheerans neues Album "Divide" bereits vorbestellen

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser