Fashion: Verlierer des Tages

Faith Hill und Carrie Underwood: Modisches Malheur bei den Grammys

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Für Stars ist es DER Albtraum schlechthin: Eine Kollegin trägt auf einem Event das gleiche Outfit. Für die beiden US-Country-Sängerinnen Carrie Underwood (33) und Faith Hill (49) wurde genau das jetzt Realität - und zwar bei den Grammys. Die Rivalinnen erschienen beide in roten Kleidern bei der wichtigsten Musikpreisverleihung des Jahres und sahen sich zum Verwechseln ähnlich. Underwood wählte eine glitzernde Robe mit Glockenärmeln von "Yas Couture by Elie Madi", einem Designer aus Kuwait.

Hill dagegen trug eine etwas schlichtere Robe von Zuhair Murad. Doch der Schnitt der Glamour-Roben war nahezu identisch: Beide hatten einen diamantförmigen Cut-Out im Brustbereich und einen hohen Beinschlitz in der Mitte. Besonders ironisch: Underwood verriet auf dem Red Carpet in einem Interview mit E! News, dass sie normalerweise nie Rot trage, aber sich heute einfach danach gefühlt habe. Auf Twitter überschlugen sich indes die Reaktionen zum Mode-Malheur der beiden Blondinen. Eine Userin prophezeite: "Jemandes Stylist wird sowas von gefeuert werden."

Carrie Underwoods Album "Storyteller" ist ein Muss für alle Country-Fans

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser