Trent Lamar Jackson: "Mentale Misshandlung": Katherine Jackson wehrt sich gegen Neffen

Katherine Jackson hat per einstweiliger Verfügung erreicht, dass ihr Neffe Trent Lamar Jackson ausziehen muss. Sie fühle sich von ihm "mental misshandelt".

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Katherine Jackson, die 86-jährige Mutter des verstorbenen Popstars Michael Jackson (1958-2009), hat via einstweiliger Verfügung erreicht, dass ihr Neffe und Fahrer Trent Lamar Jackson aus ihrem Gästehaus ausziehen muss. Außerdem muss er alle Schlüssel sowie sämtliche Passwörter und Zahlenkombinationen des Anwesens zurückgeben, wie ein Richter anordnete.

Laut den Gerichtsdokumenten, aus denen "People.com" zitiert, gab die US-Amerikanerin als Begründung an, ihr Neffe habe ohne Zustimmung auf ihre Konten zugegriffen, ihre Kreditkarten ohne Autorisierung für seine eigenen Einkäufe genutzt und sie zudem jahrelang mental misshandelt. Jackson habe dadurch "in einem dauerhaften Angst- und Verwirrungszustand" gelebt. Er habe sie manipuliert, um "Kontrolle über ihre Finanzen zu bekommen".

"Michael Jackson Faithfulness" können Sie sich bei Amazon Prime ansehen

Katherine Jackson soll auch versucht haben, Trent Lamar Jackson zu entlassen und ihn aus dem Gästehaus zu werfen, doch er habe sich geweigert. Die 86-Jährige ist aktuell in London, um ihre Tochter Janet Jackson (50) und ihren neugeborenen Enkel zu besuchen. Vor der Rückkehr nach Hause habe sie aber Angst, solange Trend da sei. Eine nächste Anhörung in dem Fall ist für den 1. März angesetzt.

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser