Marc Terenzi aktuell: So tief steckte unser Dschungelkönig im Alkoholsumpf

Das Leben von Marc Terenzi gleicht einer Achterbahnfahrt, gezeichnet von Höhen und Tiefen. Sein aktueller Höhepunkt: Der Sieg beim Dschungelcamp 2017. Sein schlimmster Tiefpunkt: Sein Absturz in den Alkohol-Sumpf.

Marc Terenzi kann jetzt ein neues Leben beginnen. Bild: dpa

Marc Terenzi, amtierender Dschungelkönig 2017, war am Mittwochabend zu Gast bei Steffen Hallaschka. Bei "stern TV" sprach der 38-Jährige ganz offen über sein bisheriges Leben und wie es nun für ihn weitergehen soll. Denn klar ist: So tief am Boden, wie er schon einmal war, will er nie wieder sein.

Marc Terenzi dank Dschungelcamp-Gewinn schuldenfrei

Dank des Gewinns bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" ist der Ex-Mann von Sarah Connor nicht nur schuldenfrei, sondern sozusagen auch neugeboren. Er hat sich selbst wiedergefunden und will in Zukunft alles besser machen. Mehr auf sich und sein eigenes Glück achten.

So tief steckte der Dschungelkönig im Alkohol-Sumpf

Am bisherigen Tiefpunkt seines Lebens vernichtete der Sänger zwei Flaschen starken Alkohol täglich. "In unserer Branche arbeitet man viel, auch im Nachtleben. Und da ist jeden Tag eine Show – ohne Ende. Und ich hatte gar keine Zeit für mich selbst. Und dann willst du alles vergessen, gehst feiern und trinkst Alkohol", gestand Marc Terenzi bei Steffen Hallaschka.

Marc Terenzi will sein Leben neu ordnen

So tief abwärts soll es mit dem Dschungelkönig aber nie wieder gehen. Seine Insolvenz ist dank des Dschungelcamp-Gewinns Geschichte und der 38-Jährige kann sich nun auf sein eigenes Glück, seine Kinder und seine Karriere konzentrieren. Zu wünschen wäre es ihm jedenfalls, denn im Dschungelcamp 2017 hat uns der Sänger so richtig überrascht.

Lesen Sie auch: Kurioses Jobangebot! Arbeitet der Dschungelkönig bald für Olivia Jones?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser