25.01.2017, 15.50 Uhr

Prinz Charles gegen Verlobung?: Prinz Harry und Meghan Markle dürfen nicht heiraten

Meghan Markle und Prinz Harry sollen heftig ineinander verliebt sein. Auch von Hochzeit ist bereits die Rede. Das scheint aber einem ganz besonders sauer aufzustoßen: Prinz Charles!

Läuten da bald die Hochzeits-Glocken? - Nicht, wenn es nach Prinz Charles geht! Bild: dpa

Damit macht sich der König von England in spe aber nicht nur bei seinem Sohn so richtig unbeliebt, sondern sicherlich auch bei allen Fans von royalen Traumhochzeiten. Schließlich gelten Prinz Harry und seine schöne Freundin seit Bekanntwerden ihrer Beziehung als neue Royal-Super-Konstellation. Sie ist schön, er hat blaues Blut und neben Prinz William und Frau Kate Middleton müssten sie sich auch nicht verstecken. Aber einer möglichen Ehe kommt nun Prinz Charles in die Quere.

Meghan Markles Bruder Thomas wurde verhaftet - Prinz Charles sieht das gar nicht gern

Der Grund ist nicht etwa, dass Meghan Markle einen schlechten Eindruck auf die Nummer eins der Thronfolge machte. Vielmehr ist das ihr straffällig gewordener Bruder! Wie "Radar Online" berichtet, soll Harry zu seinem Vater zitiert worden sein. Klare Botschaft: Die Frau kann keine Windsor werden. Meghan Markles Bruder Thomas Markle Junior soll im betrunkenen Zustand einen Streit angezettelt und dann eine Frau mit einer Waffe bedroht haben.

Hochzeit fest im Blick - Können sich Prinz Harry und Meghan Markle am Ende durchsetzen?

Dabei ist die Frage, wie viel Einfluss Camilla auf das Agieren ihres Mannes hat. Denn angeblich soll diese auch schon etwas gegen Kate gehabt haben.Der Verdacht ist nahe, dass sie ihren Mann dazu anhält, Meghan als mögliche Prinzen-Gattin auszuschlagen. Wer am Ende gewinnt, wird sich zeigen. Bei William siegte am Ende auf jeden Fall die Liebe.

Lesen Sie auch: Das hält Meghans Familie von der Beziehung mit Prinz Harry.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser