21.01.2017, 23.40 Uhr

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Sorry, Mädels! GZSZ-Star Felix van Deventer ist wieder vergeben

Der beliebte Schauspieler Felix van Deventer ist vom Single-Markt. Seit zwei Monaten sei er in festen Händen, verriet der GZSZ-Darsteller jetzt in einem Interview.

Felix van Deventer ist vom Single-Markt. Bild: RTL / Rolf Baumgartner

Schlechte Nachricht für alle weiblichen Fans des Schauspielers Felix van Deventer (20): Der GZSZ-Darsteller hat seit zwei Monaten wieder eine Freundin. Das verriet er in einem Interview mit der "Bild-Zeitung": "Ich bin wieder in festen Händen." Den Namen von seiner Liebe wollte er zwar nicht verraten, allerdings ein paar Eckdaten. So sei die Glückliche aus Hamburg und wie er 20 Jahre alt.

Lesen Sie hier: Verlässt ER jetzt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"?

"Gute Zeiten" für Felix van Deventer: Er ist wieder vergeben!

"Ich war schon mal mit ihr zusammen", verriet van Deventer außerdem noch. Er sei "super happy und total verliebt". Das erste Mal habe die Beziehung rund dreieinhalb Jahre gehalten, nun soll es aber "am besten für die Ewigkeit" sein. "Sie ist ganz, ganz toll", schwärmt der Schauspielerin von seiner besseren Hälfte.

Felix van Deventer und Freundin Vivien wieder ein Paar?

Handelt es sich dabei um seine ehemalige Freundin Vivien, die er auch schon auf seinem Instagram-Account präsentierte? Vor knapp einem Jahr wurde bekannt, dass es bei dem GZSZ-Star und seiner damaligen Freundin Vivien kriseln würde. Gab es jetzt das Liebes-Comeback mit der Hamburgerin?

Auch interessant: Was verbirgt sich hinter Bommels tödlicher Lancaster-Krankheit?

Hier gibt es die "GZSZ"-Megabox.

FOTOS: Von Wolfgang Bahro zu Janina Uhse Das ist der aktuelle GZSZ-Cast in Bildern
zurück Weiter Seit 2004 verkörpert Anne Menden in der Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die Hauptrolle Emily Höfer. (Foto) Foto: RTL / Bernd Jaworek Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser