16.01.2017, 10.19 Uhr

Sandra Eckardt in Lebensgefahr: Darum entging die "Vermisst"-Moderatorin nur knapp dem Tod

Sandra Eckardt ist bei ihrer Suche nach vermissten Menschen in der ganzen Welt unterwegs. Teilweise kann es dabei auch richtig brenzlig werden. Ein Auftrag kostete sie fast das Leben.

Sandra Eckardt macht sich auf die Suche nach vermissten Menschen. Bild: RTL

"Vermisst"-Moderatorin Sandra Eckardt (41) hätte bei ihrem Einsatz nach der Suche vermisster Menschen fast das Leben verloren. Für ihre RTL-Sendung ist sie rund um den Globus unterwegs, um Angehörige und liebe Menschen von Menschen zu finden, die ihre letzte Hoffnung auf ein Wiedersehen in die 41-Jährige stecken.

"Vermisst"-Moderatorin Sandra Eckardt in Todesangst

Der "Bild" erzählt Eckardt nun, dass sie selbst dabei schon eine ganz brenzlige Situation erlebt hat. "Wir hatten mal einen Inlandsflug in Ecuador, bei dem ich dachte, mein letztes Stündlein hat geschlagen", so die Moderatorin. "Auf dem Weg von Quito nach Cuenca sind wir in schwere Turbulenzen geraten. Draußen war ein wahnsinniger Sturm, es hat geblitzt und das ganze Flugzeug hat gewackelt. Die Gepäckstücke sind aus den Fächern geflogen." Die Passagiere hätten "geweint, geschrien und sich bekreuzigt", so Eckardt weiter. "Alle dachten, wir stürzen ab."

Sandra Eckardt in brenzligen Situationen bei ihrer Vermissten-Suche

Am Ende konnte das Flugzeug aber dann doch noch sicher landen. Doch auch sonst gerät Eckardt des öfteren mal in eine unangenehme Situation, die nur schwer einschätzbar ist. In Brooklyn, in New York zum Beispiel, oder auch in den brasilianischen Armenvierteln, den Favelas, wo Eckardt dann sogar Polizeischutz hatte. "Die sind mit gezückten Waffen vor uns her. Und erst wenn die Ecken gesichert waren, durfte ich die Leute befragen."

Sandra Eckardt moderiert neue Folgen von "Vermisst" auf RTL

In dem Fernsehformat "Vermisst" bringt Sandra Eckardt Menschen zusammen, die vom Schicksal auseinandergerissen worden sind. Dass Eckardt die Moderation nach Julia Leischik übernommen hat, kommt allerdings nicht von ungefähr. Nach einem Auslandsjahr in den USA wurde sie bereits als 16-Jährige mit dem "Reisevirus infiziert".

Aktuell läuft die neunte Staffel jeden Sonntag um 19.05 Uhr auf RTL.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser