Madonna im Interview: Darum war die Pop-Queen ihr Leben lang am Boden zerstört

Madonna ist das neue Covergirl der Zeitschrift "Harper's Bazaar" - viel Erfreuliches erzählt der Star im zugehörigen Interview aber nicht: Sie habe ihr ganzes Leben lang Kummer gehabt, klagt Madonna.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Madonna ("Like A Prayer") gehört zu den erfolgreichsten Popstars der vergangenen gut 30 Jahre. Trotzdem blickt die mittlerweile 58 Jahre alte Sängerin alles andere als leichten Herzens auf ihre zurückliegenden Lebensjahrzehnte: In einem neuen Interview mit der Zeitschrift "Harper's Bazaar" beklagt sich Madonna, sie sei ihr ganzes Leben lang "am Boden zerstört" gewesen, oder habe an Liebeskummer gelitten - zumindest seit dem Tod ihrer Mutter im Jahr 1963.

Madonna hatte ihr ganzes Leben mit Betrug zu kämpfen

"Ich hatte im Laufe meiner Karriere so viele Herausforderungen zu bestehen, unabhängig davon, für wie erfolgreich mich die Leute halten", sagte Madonna weiter. "Die einzige Art, auf die ich den Betrug von Liebhabern, Familienmitgliedern und der Gesellschaft überleben konnte, ist, als Künstlerin kreativ zu sein", behauptete sie. Insofern werde sie auch erst aufhören, als Künstlerin tätig zu sein, wenn ihr die Ideen ausgingen, bekräftigte der Popstar.

Cover-Girl mit Leidenschaft

Ebenfalls nicht aufhören will Madonna offenbar mit Jobs als Cover-Girl - die aktuelle "Harper's Bazaar" zeigt sie in lasziver Pose auf dem Titelblatt und in weiteren recht offensiven Ganzkörper-Fotografien. Auf den Fotos sieht die Sängerin nicht aus, als hätten die vergangenen 30 Jahre tiefe Spuren hinterlassen - aber dabei mag auch ein photoshop-kundiger Grafiker behilflich gewesen sein.

Madonnas Album "Rebel Heart" können Sie bei Amazon streamen und herunterladen

VIDEO:
Video: spot on news

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/spot on news/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser