Zsa Zsa Gabor: Leere Sitzreihen auf Zsa Zsa Gabors Trauerfeier

Familienmitglieder und Freunde haben von Hollywood-Ikone Zsa Zsa Gabor Abschied genommen. Die Trauerfeier war jedoch kein Promi-Spektakel, sondern eine intime Angelegenheit. Witwer Prinz Frédéric von Anhalt erklärt die leeren Plätze. 

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Die Church of the Good Shepard in Beverly Hills war nicht voll am Freitagmorgen, als der Trauergottesdienst für Hollywood-Ikone Zsa Zsa Gabor abgehalten wurde. "Schlechtes Timing", sagte ihr Witwer Prinz Frédéric von Anhalt (73) US-Medienberichten zufolge zu den leeren Sitzreihen. Viele Freunde der Verstorbenen seien zwischen den Jahren verreist - und die meisten habe Zsa Zsa Gabor mit ihren 99 Jahren überlebt. Ihr Herz hatte am 18. Dezember nach jahrelanger Krankheit aufgehört zu schlagen.

Dutzende nehmen bei Trauerfeier Abschied von Zsa Zsa Gabor

Prinz Frédéric von Anhalt hielt eine Rede, erzählte davon, wie er seine Frau kennengelernt habe. Als er nach Los Angeles gekommen sei, habe ihm sein PR-Team dazu angetrieben, sich mit einem Hollywood-Star ablichten zu lassen. Er habe einem Fotografen 5.000 Dollar gezahlt, eine hübsche Hollywood-Lady zu finden und Zsa Zsa Gabor sei die erste gewesen, die gefunden wurde. Das Foto schaffte es in Deutschland sogar auf das Titelblatt einer Zeitschrift - besagte Ausgabe hatte der Prinz in der Kirche zur Hand.

Zsa Zsa Gabor: Letzte Ruhestätte nicht in Hollywood

Von Anhalt zeigte schließlich noch die Tragetasche ihrer Hunde und ihr pinkes Lieblingskissen. Auf Fotos, die dem "People Magazine" vorliegen, ist zu sehen, dass vor dem Altar ein Foto von Zsa Zsa Gabor aufgestellt war, dass sie in einem knallroten Kleid zeigt, das tief blicken lässt. "Farewell My Love" - "Lebewohl meine Liebe" - war darauf zu lesen. Daneben stand ihre goldene Urne auf einem kleinen Tisch, auf dem auch ein Strauß pinker Rosen lag.

Prinz Frédéric von Anhalt trug eine dunkelbraune Lederjacke, braune Hose, hellblaues Hemd und grüne Krawatte. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung waren auch seine Adoptivsöhne Marcus von Anhalt (50) und Ferdinand von Anhalt (32) bei der Trauerfeier anwesend. Die letzte Ruhestätte von Zsa Zsa Gabor soll laut Frédéric von Anhalt aber nicht etwa in Hollywood, sondern in Budapest sein. "Es war immer der Wunsch meiner Frau, im Grab neben ihrem Vater bestattet zu werden", sagte er der "Bild".

Lesen Sie auch: Das Jahr des Abschieds - Diese Promis sind 2016 gestorben

FOTOS: Zsa Zsa Gabor Das Leben einer Diva

Weitere Details zum Tod von Zsa Zsa Gabor erfahren Sie auf Clipfish

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

grm/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser