Julia Klöckner privat: ER ist der neue Mann an der Seite der CDU-Politikerin

Die Bundeslandwirtschaftsministerin ist per Du mit der Bundeskanzlerin und eine der beliebtesten Politikerinnen. Die Privatperson Julia Klöckner machte in letzter Zeit vor allem mit ihrem verliebten Lächeln und einer sichtlich erschlankten Figur auf sich aufmerksam. So lebt die 45-Jährige privat.

Julia Klöckner Bild: dpa

Beruflich könnte es für die neue BundeslandwirtschaftsministerinJulia Klöckner kaum besser laufen. Doch die beliebte Politikerin machte in letzter Zeit vor allem mit ihrem verliebten Lächeln und einer sichtlich erschlankten Figur auf sich aufmerksam.

Julia Klöckner privat

Die am 16. Dezember 1972 in Bad Kreuznach geboreneSpitzen-Politikerin stammt aus einer konservativ-katholisch geprägten Winzerfamilie aus Rheinland-Pfalz. Sie studierte Politikwissenschaft, katholische Theologie und Pädagogik in Mainz und ist seit 2018 Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft im Kabinett Merkel.

Julia Klöckner über ihr Privatleben und den neuen Mann an ihrer Seite: Ralph Grieser

Ihr "Liebster", wie sie Ralph Grieser, den neuen Mann an ihrer Seite in einem Gespräch mit "Frau im Spiegel" nennt, gebe ihr "Ausgleich, Heiterkeit, Lebenssinn - Liebe". Der 47-Jährige besitzt ein Oldtimer-Zentrum in Mühlheim-Kährlich und lernte Julia Klöckner 2017 bei einem Benefiz-Radrennen kennen. Die war zuvor über 15 Jahre mit dem 22 Jahre älteren Medienmanager Manfred Ortner liiert. Mit Ortner hatte sich die Winzertochter nur selten öffentlich gezeigt. Beide wollten Politik und Privates nicht vermischen.

Julia Klöckner muss 2018 einen schweren Verlust hinnehmen

Ihr neues Glück mit Grieser allerdings will die CDU-Politikerin von der Nahe nicht mehr verstecken. Immerhin helfen ihr die Glücksgefühleauch durch die schweren Zeiten. Beruflich, weil die Ministerin sehr besorgt ist über den Klimawandel, der erste Auswirkungen auf die Landwirtschaft zeigt. Persönlich, weil sie im Mai Abschied nehmen musste von ihrem geliebten Vater Aloys (83). Sie habe ihm laut "Frau im Spiegel" sehr viel zu verdanken: "Pflichtgefühl, Eigenverantwortung, aber auch meine grundsätzlich heitere Lebenseinstellung." Nicht zu vergessen, habe sie auch die landwirtschaftliche Ader von ihm. "Als Kind ist er mit mir durch die Felder gelaufen, hat mir vom Hafer und Roggen bis zum Mirabellenbaum und den Weinreben alles erklärt und nahegebracht", erzählt die Ministerin.

Julia Klöckner auf Radikal-Diät: So verlor die Politikerin 17 Kilo in 6 Monaten

Viel Bewunderung erntete Julia Klöckner in den letzten Jahren nicht nur für ihre Arbeit in der Politik. Plötzlich interessierte sich die Öffentlichkeit für die großen Abnehm-Erfolge der 43-Jährigen. 17 Kilo hatte die Blondine in nur sechs Monaten verloren, dank einer Radikal-Diät. Dazu gehörte es auch, dass sie auf Gummibärchen und Wein verzichtete und viel Obst, Gemüse und Bewegung in den Alltag integrierte. Immer leicht ist aber auch der ehrgeizigen Politikerin die Diät nicht gefallen. "Auch ich habe immer gehofft, es gäbe da so ein Mittelchen, das Wunder wirkt, ohne dass ich etwas ändern müsste. Falsche Hoffnung. Deshalb: Karotten statt Currywurst. Es hilft halt alles nichts, da muss man durch", sagte sie im "Gala"-Interview.

DieBundeslandwirtschaftsministerin backt besser, als sie kocht

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (45) erledigt ihre Lebensmitteleinkäufe nach eigenen Worten häufig zwischen ihren Terminen. "Ich bin ja viel im Land unterwegs und finde es spannend, regional vor Ort einzukaufen", sagte sie der "Frau im Spiegel". Mal kaufe sie in einem Hofladen ein, mal im Supermarkt. "Fleisch, Eier oder Gemüse bekomme ich gelegentlich daheim vom Hoflieferanten meiner Familie." Auf den Esstisch kommt bei ihr nach eigenen Angaben viel Salat und Fisch. Sie bereitet aber auch gerne Suppen zu und probiere immer wieder neue aus, "aber ich glaube, ich backe besser, als ich koche", sagte die 45-Jährige.

Die Ministerin wirbt dafür, dass die Menschen wieder mehr selber kochen und nicht nur aufwärmen. "Verzichten Sie auf teure Fertiggerichte und gehen lieber zum Bauern oder in den Supermarkt". Dort könne man "gute, regionale und saisonale Produkte" finden und das auch "portionsgerecht zu guten Preisen": "Selber kochen ist nicht nur billiger, man weiß auch genau, was drin ist."

So hält sich Julia Klöckner fit

"In meiner Freizeit fahre ich gerne Rennrad", so Klöckner zu "Frau im Spiegel". "Im Urlaub waren wir auch Wandern und Reiten. Ansonsten nutze ich Treppen statt Aufzug und fahre in Berlin möglichst oft mit meinem Dienstrad."

Lesen Sie auch: Milan Peschel privat: Frau, Kinder und der Sozialismus - So tickt der Charakter-Darsteller.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser