Hund: Verlierer des Tages

Anna Faris: Sind ihr Vierbeiner egal?

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Ist Anna Faris (39, "Scary Movie") etwa eine schlechte Hunde-Mutter? Vor vier Jahren hatte sie den Chihuahua Pete im Tierheim "Kinder4Rescue" adoptiert. Nun wurde der Vierbeiner verwahrlost und abgemagert auf der Straße gefunden. Wie das amerikanische Promi-Portal "TMZ" berichtet, konnten Faris und ihr Mann Chris Pratt (37, "Jurassic World") anhand des Mikrochips als Besitzer des Hundes ausfindig gemacht werden.

Hatte der US-Star den Hund etwa ausgesetzt? Laut Insidern soll Pete eigentlich bei "einer netten Familie" untergekommen sein. Unbekannt ist jedoch, wie es dazu kommen konnte, dass der Kleine nun so gefunden wurde. Faris jedenfalls wurde vom Tierheim auf eine "Nicht adoptieren lassen"-Liste gesetzt. Außerdem soll die Schauspielerin eine Strafe von 5.000 Dollar zahlen, da sie bei der Adoption von Pete unterschrieben hatte, dass sie den Hund an keinen neuen Besitzer weitergeben werde.

Anna Faris schreibt an ihren Memoiren. Bei Clipfish erfahren Sie mehr

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser