07.11.2016, 13.03 Uhr

Beyoncé Knowles tot?: US-Medien verbreiten vermeintliche Todesnachricht von Beyoncé

Hat Beyoncé Knowles tatsächlich Selbstmord begangen? Diese Meldung sorgte weltweit für Entsetzen. Immerhin hatte man die US-Sängerin erst vor wenigen Tagen noch quicklebendig gesehen.

Wurde fälschlicherweise für tot erklärt: US-Pop-Star Beyoncé Knowles. Bild: dpa

Erst am Freitag, 04.11.2016, erlebten Fans die Queen of Pop Beyoncé Knowles noch quicklebendig. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Jay-Z performte sie in Ohio bei einer Wahlveranstaltung für Hillary Clinton. Am Ende gab es sogar einen leidenschaftlichen Bühnen-Kuss zwischen ihr und ihrem Mann. Zu diesem Zeitpunkt schien noch alles gut.

Beyoncé Knowles tot: Fake-Todesmeldung sorgt für Entsetzen

Bereits wenig später sorgte eine kuriose Meldung weltweit für Aufregung. Berichte, die Sängerin sei angeblich tot, verbreiteten sich wie ein Lauffeuer. Wie "InTouch" berichtet, habe Beyoncé Selbstmord begangen, nachdem sie ihrem Ehemann Jay-Z in flagranti mit Sängerin Nicki Minaj erwischt habe.

Kuriose Falschmeldung! Angeblicher Selbstmord nach Jay-Z Affäre

Dem Bericht nach stamme die Meldung von "NBC News". Doch schon bald stellte sich heraus: Alles Quatsch! Bei der verrückten Nachricht handelte es sich lediglich um eine geschmacklose Falschmeldung. Demnach hatte eine fiese Hacker-Seite die Falschmeldung in Umlauf gebracht. Auch Brad Pitt wurde bereits Opfer der dubiosen Internet-Freaks.

Wie lebendig Queen B noch immer ist, machte die 35-Jährige bereits auf ihrem Instagram-Profil deutlich.

Ein von Beyoncé (@beyonce) gepostetes Foto am

Darauf zu sehen: Ein Schnappschuss mit ihrem Mann sowie ein gemeinsames Video mit ihrer Schwester Solange Knowles. Tote sehen eindeutig anders aus.

FOTOS: Alter Schwede! Beyoncés Bikini-Badespaß

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser