02.11.2016, 10.28 Uhr

Tamme Hanken: So geht es der Witwe des XXL-Ostfriesen nach seinem tragischen Tod

Es war der erste öffentliche Auftritt nach dem Tod ihres Mannes, dem "XXL-Ostfriesen" Tamme Hanken. Carmen durchlebt augenscheinlich eine schwere Zeit. Doch wie geht es nun weiter mit ihr?

Tamme Hanken mit seiner Frau Carmen beim Ausritt durchs Watt. Bild: dpa

Es ist gerade drei Wochen her: Tamme Hanken verstarb überraschend am 10. Oktober 2016. Es war ein Schock. Am schwersten traf es aber wohl seine Frau Carmen. Ihren ersten öffentlichen Auftritt absolvierte sie nun mit Bravour auf dem Brockumer Großmarkt, wie "kreiszeitung.de" berichtet. Mit einem fetten Burger in der Hand posierte sie unter anderem auf dem Rücken eines Welsh-Black-Bullen. Doch das Wichtigste zuerst: Wie geht es der Witwe?

Carmen Hanken: "Die letzten Wochen waren hart"

"Es ist schön, mal wieder in einem fröhlicheren Umfeld zu sein", sagte Hanken "kreiszeitung.de". "Die letzten Wochen waren hart." Vor allem die Gerüchteküche in den Boulevard-Medien habe sie mitgenommen: "Da sind Dinge geschrieben und gesendet worden, die teilweise richtig geschmacklos waren. Sowas tut weh."

Tamme Hanken: Wird die TV-Reportage über den Hankenhof fortgesetzt?

Den Hankenhof wolle sie im Sinne ihres Mannes weiterführen. Auch das "Hofspektakel" soll weiterhin stattfinden. Carmen hofft auch, dass "NDR Fernsehen" und "Kabel eins" die Zusammenarbeit nicht aufkündigen werden. Wir werden also abwarten müssen, ob es in Zukunft eine TV-Fortsetzung rund um die Geschehnisse auf dem Hankenhof geben wird.

Lesen Sie auch: Tamme Hankens Witwe Carmen rechnet bitterböse auf Facebook ab.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/lid/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser