Lombardis, Manfred Krug, Andres Fulterer: Trauer, Tod und Trennung! Die Promi-News der Woche

Unsere Promi-News der Woche sind dieses Mal leider von traurigen Meldungen geprägt. Während Sarah und Pietro Lombardi nach zahlreichen Spekulationen ihre Trennung bekanntgaben, mussten wir uns außerdem von einem Schlagerstar und einer Schauspiel-Legende verabschieden.

Diese Promi-Meldungen schockierten uns in dieser Woche. Bild: news-de-Fotomontage (Facebook Sarah Lombardi/ dpa)

Nicht immer geht es in unseren Promi-News heiter und lachhaft zu. Nicht immer brodelt die Gerüchteküche und lässt uns spekulieren, was denn derzeit bei den Stars und Sternchen so los ist. In dieser Woche bekamen die Fans drei bittere Wahrheiten eiskalt serviert, mit denen sie nun Leben müssen.

Sarah und Pietro Lombardi haben sich getrennt

Nach tagelangen Spekulationen um die Ehe von Sarah und Pietro Lombardi, gab das einstige Traumpaar in dieser Woche seine Trennung bekannt. Versuchten sie zu Beginn noch die Affären-Gerüchte totzulächeln und sich gegenseitig den Rücken zu stärken, bröckelte die Fassade ziemlich schnell und die Luft für Sarah Lombardi wurde dünner. Fest steht: Auch wenn ihre Liebe nun am Ende zu sein scheint, wollen sie noch gemeinsam für Sohn Alessio da sein, denn der ist für beide das Wichtigste im Leben.

Manfred Krug stirbt mit 79 Jahren

Überraschend hingegen kam die Nachricht vom Tod des Schauspielers Manfred Krug. Wie sein Management gegenüber der "Bild-Zeitung" bestätigte, ist er "friedlich im Kreise seiner Familie zu Hause eingeschlafen". Der "Liebling Kreuzberg"-Star wurde 79 Jahre alt. Er hinterlässt seine Ehefrau Ottilie, drei gemeinsame Kinder und eine uneheliche Tochter.

VIDEO: In Erinnerung an Manfred Krug († 79)
Video: ProSieben

Schlagerstars Andreas Fulterer verliert den Krebs-Kampf

Ebenso unerwartet kam auch die Nachricht vom Tod des Schlagerstars Andreas Fulterer. Mit nur 55 Jahren hat der ehemalige Gitarrist der Kastelruther Spatzen den Kampf gegen den Krebs verloren. Erst im Juli hatte er sein Solo-Album "Farbenleer" veröffentlicht. Von seinem Erfolg wird er nun nichts mehr mitbekommen.

Seinen Fans und Freunden hinterließ er auf Facebook folgende letzte Worte: "Leider ist für mich die Zeit gekommen, um mich bei euch, meine lieben Freunde, für immer zu verabschieden. Ich danke euch allen, dass ihr mich ein Stück meines Weges begleitet habt. Meine Seele wird in meinen Liedern und in euren Herzen weiterleben."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser