Shirlene Quigley wieder aufgetaucht: Rihannas Tänzerin unter mysteriösen Umständen gefunden

Aufatmen bei Rihanna! Ihre Tänzerin Shirlene Quigley wurde seit vergangenen Sonntag vermisst, nun ist wieder aufgetaucht - und wohlauf.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Es waren Tage der Ungewissheit, nun gibt die Polizei Entwarnung: Rihannas (28) Background-Tänzerin Shirlene Quigley ist wieder aufgetaucht. Sie ist wohlauf, befinde sich aber momentan noch in ärztlicher Behandlung, wie es heißt. Die 32-Jährige war vergangenen Sonntag (23.10.) spurlos verschwunden. Rihanna hatte über Instagram einen Suchaufruf gestartet: "Diese wunderbare Seele und ehemalige Tänzerin von mir ist verschwunden!!! Mein Herz schmerzt, wenn ich daran denke, wie hart es für alle sein muss, die sie lieben!", schrieb die Sängerin unter ein Video, das Quigley zeigt.

FOTOS: Rihanna in Köln Die heißesten Bilder der «Diamonds World Tour»

RiRis verschwundene Tänzerin: Polizei startete Suchaktion

Die Polizei von North Bergen im US-Staat New Jersey, wo Quigley lebt und Tanz unterrichtet, postete nun auf Facebook: "Nach einer groß angelegten Suchaktion haben wir Shirlene Quigley gefunden. Ihr geht es gut und sie befindet sich noch in einem Krankenhaus. Ihr Vater ist informiert und auf dem Weg zu ihr." Im Vorfeld hatten sowohl Rihanna, als auch Missy Elliot über ihre Social Media Accounts zur Suche aufgerufen.

Eigenartige Botschaft

Die Hintergründe ihres Verschwindens sind bislang allerdings noch völlig ungeklärt. Feststeht offenbar, dass sich Shirlene wenige Tage vor ihrem Verschwinden ihren Freunden gegenüber seltsam geäußert hatte: "Mach dich bereit, es wird passieren und du wirst für mich einspringen müssen", soll sie laut der "New York Post" zu einem Bekannten gesagt haben. War die Aktion also möglicherweise geplant?

Sehen Sie das Video zu "Crazy In Love" von Beyoncé, in dem Shirlene Quigley mittanzte

VIDEO:
Video: spot on news

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/saw/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser