Micaela Schäfer auf der Venus 2016: Zickenkrieg! Nacktschnecke ätzt gegen Mia Julia

Bereits vor der Eröffnung der Venus 2016 gibt es mächtig Zoff unter den nackten Repräsentantinnen der Erotikmesse. Mia Julia sagt einen Auftritt ab und schon ätzt Nacktschnecke Micaela Schäfer gegen die Blondine.

Micaela Schäfer ätzt gegen Mia Julia. Bild: news.de-Fotomontage (dpa)

Am Wochenende öffnet die Venus 2016 ihre Türen. Doch bereits jetzt gibt es mächtig Zoff unter den nackten Stars. Micaela Schäfer ("Lieber nackt als gar keine Masche") , Sarah Joelle, Lexy Roxx und Mia Julia Brückner repräsentieren in diesem Jahr die Erotikmesse. Doch die Ballermann-Sängerin Mia Julia ist mit ihrer gemeinsamen Moderation mit Niels Ruf alles andere als zufrieden und sagte ihren Auftritt ab. Der Grund: "Der ist menschenverachtend."

Micaela Schäfer wettert gegen Mia Julia

Nun wettert Nacktschnecke Micaela Schäfer heftig gegen die 29-Jährige. "Ich finde es toll, dass Niels die Venus moderiert. Endlich ein professioneller Moderator. Mias Verhalten ist divenhaft. Sie hat sicher Angst, an der Seite eines Profis zu moderieren", motzt Micaela gegenüber der "Bild"-Zeitung. "Mit diesem Verhalten wird das sicher ihre letzte Venus gewesen sein."

Mia Julia sagt Auftritt bei Venus 2016 ab

Trotz heftiger Kritik von der Nacktschnecke bekommt Mia Julia von ihren Kolleginnen auch Unterstützung. "Der Witz über Roger Cicero, war absolut ekelhaft und geschmacklos, ich kann Mia verstehen", so Lexy Roxx zu "Bild".

Niles Ruf sieht die Absage von Mia Julia gelassener. "Von ihr kommt das schönste Versprechen in einem Song: 'Dann bekommst du alles, was du willst von mir'. Schade, dass das bei uns nicht klappt", zitiert die "Bild" Ruf.

FOTOS: Micaela Schäfer Die schärfsten Bilder der Nacktschnecke
zurück Weiter Heiß und nackt: Das sind Micaela Schäfers schärfste Bilder (Foto) Foto: Facebook/Micaela Schäfer/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser