19.09.2016, 09.58 Uhr

David Bowie: Rätsel um die Todesursache - War es doch Selbstmord?

David Bowies Tod war ein Schock, nicht nur für die Musikindustrie, sondern auch für viele Menschen weltweit. Seitdem ranken sich zahlreiche Vermutungen um das Ableben der Musik-Ikone. Eine britische Journalistin befeuert nun neue Gerüchte: Hat David Bowie etwa Selbstmord begangen?

War David Bowies Tod ein Selbstmord? Das zumindest behauptet nun eine britische Journalistin. Bild: dpa

Mit dem Tod David Bowies im Januar 2016 verlor die Musik eine ihrer größten und wahrscheinlich einflussreichsten Ikonen. Damals erklärte ein Sprecher, der Sänger sei nach einem 18-monatigen Kampf gegen Leberkrebs im Kreis seiner Familie gestorben. Doch ist dies wirklich die Wahrheit?

Hat David Bowie Selbstmord begangen?

Zumindest die Journalistin Lesley-Ann Jones scheint das zu bezweifeln. In der britischen "Daily Mail" schreibt sie, Bowie habe "seinen Tod inszeniert und assistierten Selbstmord begangen", so die "Huffington Post". Dass der Musiker seinen Tod minuziös plante, ist dabei keine Neuigkeit. Bereits kurz nach sein Ableben schrieb Bowies Produzent Tony Visconti auf seinem Facebook-Account: "Sein Tod war nicht anders als sein Leben - ein Kunstwerk."

Rätsel um inszenierten Tod

Jones liefert mit ihrer Behauptung jedoch weitere Vermutungen von Freunden des Sängers. "Zwei Single-Veröffentlichungen so nahe beieinander, das größte Album seiner Karriere an seinem 69. Geburtstag, und dann, zwei Tage später, stirbt er. Ich weiß nicht, wie Sie das finden, aber für mich ist das kein Zufall", meinte beispielsweise "BBC"-Radiomoderator Andy Peebles, der Bowie mehrfach interviewte, gegenüber der Journalistin. Er gehe von "Sterbehilfe" aus, gibt jedoch zu: "Wer ihm geholfen hat, und wie genau sie es getan haben, werden wir nie erfahren."

David Bowies Asche auf dem "Burning Man" verteilt

Und auch Bowies Manager und Produzent Simon Napier-Bell würde diese Theorie vertreten. "Es war eine vorsätzliche Handlung. Wie alles, was er tat. Er wusste, dass er sterben würde. Er hat sein Image bis ins letzte Detail kontrolliert", so der Produzent.

Handfeste Beweise für ihre Theorie hat Jones allerdings nicht. Indes soll Bowies Asche jedoch Anfang September beim US-Festival "Burning Man" verteilt worden sein.

FOTOS: David Bowie Immer für einen Schocker gut!
zurück Weiter David Bowie: Immer für einen Schocker gut! (Foto) Foto: Sony/Jimmy King/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser