Von news.de-Redakteur - 17.09.2016, 08.00 Uhr

Nackt-Auftritt, Zungen-Spiele, Porno-Casting: Die krassesten Promi-Skandale auf der Wiesn

Nackt ins Festzelt, wilde Zungenspielchen, Lappen-Experimente und Porno-Castings: Das Oktoberfest bietet für viele Stars den richtigen Rahmen, um sich auszutoben. DAS sind die peinlichsten Promi-Aussetzer auf der Wiesn.

Darf es auch etwas mehr Zunge sein? Claudia und Stefan Effenberg. Bild: dpa

Hotels verzeichnen weniger Buchungen, Wiesn-Tische werden storniert, Prominente streichen Einladungen. Die Terrorangst hat auch das Münchner Oktoberfest erreicht. Müssen wir jetzt etwa auf die peinlichen Aussetzer der Wiesn-Stars verzichten? Die gehören doch genauso zu einem traditionellen Volksfest wie drei bis sieben Maß kippen und sich dann gepflegt vor dem Festzelt erleichtern. Für den Fall, dass die Promis in diesem Jahr ausbleiben (oder sich anständig benehmen sollten), erinnern wir hier noch einmal an die drei besten Wiesn-Fehltritte der vergangenen Jahre.

Stefan Effenberg: Er drückt auch ohne Claudia aufs Gas

Stefan Effenberg und das Münchner Oktoberfest haben eine ganz besondere Beziehung zueinander. Klar, als ehemaliger FC-Bayern-Leitwolf gehört Effe auch auf der Wiesn in die erste Promi-Reihe. So wie er auch in manchem Interview seine Zunge nicht zügeln konnte, gab er einst beim Zelt-Züngeln mit Frau Claudia ALLES. Die Fotografen schnalzen noch heute mit der Zunge. 2015 gab der Tiger dann alleine Gas - und donnerte mit Alkohol im Blut in eine Verkehrskontrolle. Der nächste Lappen-Fauxpas.

Lilly Becker knutscht die Scheibe

Apropos Lappen-Fauxpas. Erinnern Sie sich noch an die bestens gelaunte Lilly Becker im Jahr 2013? Die lieferte den anwesenden Fotografen eine unvergessliche Show ab. Mit reichlich Glückshormonen versehen, stieg sie samt Ehemann Boris und Entourage in einen Kleinbus, drückte ihre Nase zärtlich an die Scheibe und knutschte selbige innig ab. Es hätte nur noch die Zunge gefehlt. Ein Glück war Lappen-Experte Effenberg nicht in der Nähe. Immerhin schaffte es das Foto auf Platz eins im Wettbewerb um das dpa-Bild des Jahres 2013.

Micaela Schäfer "vergisst" ihr Dirndl - Aische Pervers castet Nachwuchs

Von einer Berufs-Nackten wie Micaela Schäfer hätte man einen solchen Auftritt natürlich erwarten können: Im Jahr 2013 schaffte es Deutschlands Nackedei Nummer eins fast gänzlich unbekleidet auf die Wiesn. Der Erotik-Star hatte sich das Dirndl kurzerhand als Bodypaint auftragen lassen. Mehr als ihre intimsten Stellen bedeckte Micaela damals nicht. Und mit einem String-Tanga bedeckt man für gewöhnlich keinen ganzen Körper. Aber immer noch besser, als ein Porno-Casting abzuhalten. Das schaffte Schmuddelfilm-Star Aische Pervers schon.

So kann man eine Tracht auch tragen: Micaela Schäfer. Bild: dpa
FOTOS: Oktoberfest-Guide Das perfekte Dekolleté für die Wiesn

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser