Alexander Posth über TV-Aus bei VOX: Abgesetzt! Der TV-Makler über das Aus von "mieten, kaufen, wohnen"

Über 1.000 Folgen lang begeisterte "mieten, kaufen, wohnen" die Zuschauer. Damit ist nun Schluss: Im September nimmt Vox die Show aus dem Programm. Makler Alexander Posth hat das Ende kommen sehen.

Von 2008 bis 2015 war Alexander Posth einer der Protagonisten der Makler-Show "mieten, kaufen, wohnen". Bild: VOX/Fandango

Große Enttäuschung bei den Fans der Show "mieten, kaufen, wohnen": Nach fast acht Jahren nimmt Vox die Sendung, bei der Makler auf Wohnungssuche gehen, aus dem Programm. Laut Alexander Posth war das Ende jedoch nur eine Frage der Zeit.

"mieten, kaufen, wohnen" wird am 5. September 2016 abgesetzt

Zu Spitzenzeiten erreichte Vox mit der Scripted-Reality-Show "mieten, kaufen, wohnen" fantastische Einschaltquoten. Bis zu 1,3 Millionen Zuschauer verfolgten die TV-Makler auf der Suche nach der passenden Wohnung für ihre Klienten zeitweise im Fernsehen. Von diesen Zahlen ist die Sendung mittlerweile meilenweit entfernt: Zuletzt sollen nur noch rund 600.000 Menschen eingeschaltet haben. "Zu wenig!", findet Vox und ersetzt die Show ab dem 5. September 2016 durch Tierärzte. "Hautnah: Die Tierklinik" soll künftig wochentags im Vorabendprogramm um Zuschauer buhlen.

Alexander Posth behauptet: Ende von "mieten, kaufen, wohnen" war abzusehen

Dass es mit der Show bergab ging, bemerkte auch der Makler und ehemalige Protagonist der Sendung Alexander Posth. 2015 lief sein Vertrag aus, den er von sich aus nicht verlängern wollte. Gegenüber der "Bild" sagte er, dass er hauptsächlich deshalb verzichtet habe, weil Vox kein Geld für die Weiterentwicklung des Formats zur Verfügung stellen wollte: "Ich glaube, dass den Zuschauern die Sendung nicht mehr authentisch genug war. [...] Ich glaube, dass die Zuschauer noch lange Freude an 'mieten, kaufen, wohnen' gehabt hätten, wenn man einige Sachen geändert hätte."

Lesen Sie auch: Hanka Rackwitz: "Ich tick nicht richtig" – Darum retten Gummistiefel der TV-Maklerin das Leben.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser