Twitter-Profil für nackte Promis unzensiert!: Twitter zeigt Wahlberg, Bloom und Co. GANZ nackt!

Endlich! Ein Twitter-Profil ermöglicht es, die Schönen und Reichen endlich einmal so zu sehen, wie Gott sie schuf: Splitterfasernackt! Wenn Sie also schon immer einmal Wahlbergs "Marky" oder Beckhams "David" sehen wollten, lesen Sie weiter!

Promi-Herren machen sich nackig! Bild: dpa

Orlando Bloom hat's in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gebracht, schon viele andere haben es ihm gleich getan: Nackt, wie Gott sie schuf, springen Promis neuerdings am liebsten durch die Gegend. Nackig am Baggersee, beim Sport, auf privaten Selfies... 2016 ist es nicht irgendein Modetrend, der die Stars begeistert. Nein, es ist die Rückkehr zum Ursprung und zu sich selbst. Und wie geht das wohl besser als völlig entblättert?

Twitter "des nudos famosos" zeigt männliche Promis komplett nackt

Der Trend zur Nacktheit hat bereits den einen oder anderen Instagram-Trend hervorgebracht. Da sind es jedoch eher die Normalos, die der Freikörperkultur frönen. Ein ganz besonderer Twitter-Account liefert jedoch das, wovon viele träumen: Die Lieblingspromis endlich mal völlig nackt sehen! Viele der berühmten Herrschaften sind offenbar nicht helle genug, um zu wissen, dass mit dem Smartphone verschickte Nacktfotos IMMER irgendwann an die Öffentlichkeit gelangen. Oder aber sie versenden diese in voller Absicht... Wer weiß!

Doch genau diese nackten Tatsachen sammelt das Twitter-Profil "des nudos famosos" (spanisch für "berühmte Nackte"). Und zwar unzensiert! Diese "versehentlichen" Selfies ebenso wie offizielle Fotos, auf denen sich die Herren der Schöpfung entblättern. Richtig gehört: "des nudos famosos" kümmert sich ausschließlich um die männliche Prominenz.

FOTOS: So sexy ist Olympia 2016 Diese nackten Sportler sind der absolute Wahnsinn
zurück Weiter Der südafrikanische Schwimmer Chad le Cos. Wollen wir nur hoffen, dass er nicht von einem Hai verspeist wird. (Foto) Foto: instagram/chadleclos92 Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2
0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser