30.07.2016, 13.05 Uhr

Via Twitter nach "Natzi"-Post: Schon wieder Klatsche für Mario Barth! Jetzt tritt Böhmermann nach

Mario Barth hat derzeit einfach kein Glück mit seinen Post zu aktuellen Ereignissen. Erst vor wenigen Tagen wurde der Komiker von seinem Kollegen Michael Mittermeier öffentlich zerlegt nun tritt Jan Böhmermann schriftlich kräftig nach.

Jan Böhmermann teilt gegen Mario Barth aus. Bild: news.de-montage/dpa

"Ich hab Majobarth bei der Publizei angeklagt!!!!" Mit diesem Tweet macht sich Jan Böhmermann (35) auf Twitter über einen Post von Mario Barth (43) lustig. Dieser hatte am 22. Juli geschrieben: "Es wird immer schwieriger zu schreiben, wie man etwas empfindet, da man entweder dann ein 'Hetzer', ein 'Angstverbreiter', ein 'Natzi', ein 'Publizist' oder ein 'Idiot' ist."

Jan Böhmermann kennt keine Gnade mit Mario Barth

Barths Rechtschreibfehler (Natzi statt Nazi) und falsche Wörter (Publizist statt Populist) sind für Böhmermann ein gefundenes Fressen. Gleichzeitig spielt er damit wohl auch auf den türkischen Präsident Erdogan (62) und dessen Klage gegen das Schmähgedicht an - ob auch Böhmermann von den zurückgezogenen Beleidigungsklagen profitiert, ist noch unklar.

Mario Barth hat aktuell keinen so leichten Stand unter den Promi-Komikern. Erst vor einigen Tagen hatte Michael Mittermeier einen Post von Mario Barth auseinander genommen und unter anderem mit "Janz wichtig! Fresse halten angesagt" kommentiert.

Was passiert, wenn Jan Böhmermann mit großen Kopfbedeckungen ins Kino geht? Die Antwort gibt es auf Clipfish

VIDEO: Gegen Rechts! Jan Böhmermann parodiert Rammstein
Video: YouTube / Neo Magazin Royale

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser