Chris Töpperwien privat: Deshalb trennte sich der Dschungelcamper von Ehefrau Magey

Chris Töpperwien hat es vom Currywurst-Imbiss-Betreiber zum Millionär geschafft. Nach der Zeit des "Currywurstmans" im Dschungelcamp bekommt der Unternehmer eine neue Sendung im TV. So lebt der 44-Jährige privat.

Currywurstmann Chris Töpperwien. Bild: MG RTL D / Arya Shirazi

Chris Töpperwien hat es als der "Currywurstman" mit der Auswanderer-Doku "Goodbye Deutschland" zu einiger Berühmtheit geschafft. 1974 in Neuss geboren, hat er zunächst im Imbissgeschäft seiner Tante gearbeitet und dort erste Currywurst-Erfahrungen gesammelt.

Chris Töpperwien hat es vom Currwurst-Verkäufer zum Millionär geschafft

Nach einer Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation ist er 2012 nach Los Angeles ausgewandert und hat seinen Currywurst-Truck mitgenommen. Inzwischen besitzt er mehrere Trucks, hat sein kleines Geschäft zu einem Franchise-Unternehmen ausgebaut und ist Millionär. Neben den TV-Auftritten in der Vox-Doku hatte er auch in zahlreichen anderen Sendungen Fernsehauftritte, wie zum Beispiel im "Sat.1 Frühstücksfernsehen" oder bei "Punkt 12" auf RTL. 2016 war er gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Magdalena Kalley, kurz Magey, in "Das Sommerhaus der Stars" zu sehen.

Trennung bei Chris Töpperwien und Magdalena "Magey" Kalley

Kennengelernt hatten sich die beiden 2012 und seit 2014 war Chris Töpperwien in zweiter Ehe mit ihr verheiratet. Die ausgebildete Musicaldarstellerin, die beruflich Poledance unterrichtet, war ihm allerdings erst nach einer längeren Fernbeziehung nach Los Angeles gefolgt, wie "T-Online" berichtete. Mitte September 2018 verkündete der Currywurstman auf Instagram schließlich die traurige Botschaft, dass er und Magey sich getrennt haben. "Wir möchten Euch nun endlich mitteilen, dass Magey und ich uns in beidseitigem Einvernehmen und in Freundschaft schon vor längerer Zeit getrennt haben", hieß es damals auf Instagram.

Darum war Chris Töpperwien schon vor dem Dschungelcamp ein Gewinner!

Schon vor seinem Einzug ins Dschungelcamp 2019 wurde klar: Der "Currywurstmann" Chris Töpperwien bekommt eine eigene Doku-Soap auf RTL II. In der fünfteiligen Sendung "In 90 Tagen zum Erfolg - Auswandern mit Chris Töpperwien" (ab Montag, dem 28. Januar 2019 um 21.15 Uhr) helfe er Auswanderern dabei, ihren Traum vom Leben in den USA zu verwirklichen, teilte der Sender mit.

Lesen Sie auch:Gagen enthüllt! So viel verdienen die IBES-Kandidaten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser