Drei Frauen sind abends zu Fuß in Nürnberg unterwegs. Plötzlich sticht sie ein Unbekannter nieder - möglicherweise mit einem Messer. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

mehr »

Melanie Müller: Ist die Dschungelkönigin an Krebs erkrankt?

Melanie Müller hatte mit ihrem EM-Song "Ab nach Frankreich" einen Hit gelandet und feilt zielstrebig an ihrer Karriere. Aber mit ihrem lang ersehnten Kinderwunsch will es einfach nicht klappen. Und jetzt droht mit dieser Diagnose ein weiterer Schicksalsschlag.

Melanie Müller wirkt stets unbekümmert und fröhlich. Aber wie geht es ihr wirklich? Bild: dpa

Melanie Müller ist eigentlich kein Kind von Traurigkeit und verfolgt zielstrebig ihre Karriere. Sie hat sich "Vom Mauerblümchen zur Dschungelkönigin" geackert, so der Titel ihrer 2014 erschienenen Biografie. Und ihr EM-Song "Ab nach Frankreich" zog in den Charts sogar an Schlagerkönigin Andrea Berg vorbei.

Melanie Müller kann keine Kinder bekommen

Aber erst kürzlich verriet sie, dass es für sie nicht in jedem Lebensbereich derart erfolgreich läuft. So versucht Melanie Müller gemeinsam mit ihrem Mann Mike Blümer seit Jahren ein Kind zu bekommen - aber leider ohne Erfolg. Die ehemalige Dschungelkönigin wird einfach nicht schwanger. Dabei wünscht sie sich nichts sehnlicher, als Mutter zu sein.

Ist Krebs schuld an Mellis unerfülltem Kinderwunsch?

Und als wäre das noch nicht genug, kommt nun der nächste Schicksalsschlag. Denn bei der Blondine sind Viren festgestellt worden, die den Gebärmutterhals verändern und sie hat Angst davor, genau wie ihre Mutter an Krebs zu erkranken. Da "meine Mutter auch schon Krebs hatte, bin ich natürlich überängstlich. Ich fürchte eine neue Bestätigung beim Arzt", erklärte sie gegenüber dem "Ok-Magazin". Unklar ist allerdings, ob das auch der Grund für den unerfüllten Kinderwunsch der 29-Jährigen sein könnte.

FOTOS: Melanie Müller Die nacktesten Bilder der Dschungelkönigin 2014!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser