Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann - 03.07.2016, 08.00 Uhr

Vanessa Mai im Interview: Die Schlagerprinzessin über Liebe, Hochzeit - und Helene Fischer

Heimlich, still und leise ist Vanessa Mai zur Schlagerprinzessin Deutschlands geworden. Ab Herbst ist sie mit ihrer Musik auf Tour. Ob danach Hochzeit und Nachwuchs auf dem Plan stehen und was sie von den ewigen Vergleichen mit Helene Fischer hält, verrät sie im news.de-Interview.

Vanessa Mai im Interview: Liebe, Hochzeit, TV-Pläne. Bild: dpa

Ab Ende September geht Schlagerprinzessin Vanessa Mai mit ihrem Album "Für Dich" endlich auf Tournee. Zwei Monate lang tourt die 24-Jährige dann durch Deutschland. Im Interview mit news.de verriet sie eins vorab: "Die Fans dürfen sich auf eine Power-Show freuen, die gespickt mit ruhigen Momenten ist, wenn ich die ein oder andere Ballade singe. Ich hoffe, es wird für die Fans und mich eine große Party." Damit ist eins geklärt: Auch wenn eine Tour stressig sein mag, die Sängerin lässt sich davon nicht aus der Ruhe bringen und hat dabei trotzdem ihren Spaß.

Beruflich ganz oben - bleibt da das Privatleben manchmal auf der Strecke?

Durch diesen vollen Terminkalender kann das Privatleben natürlich schon mal auf der Strecke bleiben. "Ich bin enorm viel unterwegs, das stimmt", berichtet Mai. Sie jedoch hat das große Glück, dass ihr Partner nicht nur privat, sondern auch beruflich als Manager an ihrer Seite ist. Das ist im Übrigen niemand Geringeres als Andrea Bergs Stiefsohn: Andreas Ferber ist der Sohn von Bergs Mann Uli. Ende 2015 haben sich Vanessa Mai und Ferber auf Mallorca verlobt, seit 2012 sind sie bereits ein Paar. Einen Hochzeitstermin gibt es noch nicht, wie die Sängerin erzählt: "Dieses Jahr ist der Kalender aber auf jeden Fall zu voll." Dann also vielleicht im nächsten Jahr!

Auf die Frage, wie sich Vanessa Mai ihre Traumhochzeit vorstellt, hat sie jedoch eine klare Antwort: "Es wäre schön, wenn wir in einer lauen Sommernacht feiern. Ansonsten soll es einfach nur klassisch sein, mit all meinen Freunden und der Familie. Mit allem, was dazu gehört: Kleid, Kirche und Kutsche." Als nächstes stünde dann Nachwuchs ins Haus, oder...? Die 24-Jährige fühlt sich eigenen Angaben zufolge zu jung dafür. "In mir steckt ja selbst noch hin und wieder ein Kind", scherzt sie.

VIDEO: Heiße Breakdance-Einlage bei "Das Beste der Feste"
Video: Youtube/Starlight291279

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser