Von news.de-Volontärin Saskia Weck - 24.05.2016, 14.31 Uhr

Xavier Naidoo privat: DIESES süße Geheimnis vertuscht der Sänger vor seinen Fans

Xavier Naidoo ist einer der größten Interpreten deutschsprachiger Musik unserer Zeit. Doch nicht nur seine soulige Musik machte den Mannheimer zu einer Berühmtheit, auch fragwürdige Verschwörungstheorien und seine politischen Ansichten rückten den 44-Jährigen ins Rampenlicht. Dabei ist nur wenig über sein Privatleben bekannt - abgesehen von diesen Besonderheiten.

Mit Ring am Finger: Xavier Naidoo. Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Er ist eines der Gründungsmitglieder der "Söhne Mannheims", rief Popakademien und Plattenlabels ins Leben und heimste unzählige Preise für seine soulig-leidenschaftlichen Songs ein. Doch über Xavier Naidoos Privatleben ist so gut wie gar nichts bekannt. Manch interessanter Fakt sickerte allerdings durch.

Xavier Naidoo privat: Seine Skandale, seine Erfolge

Xavier Naidoo wurde am 2. Oktober 1971 in Mannheim geboren. Sein Vater, halb Deutscher, halb Inder, stammt aus Südafrika, die Mutter trägt südafrikanisches und irisches Blut in sich. Religion spielte schon immer eine große Rolle innerhalb der Familie. Xavier wurde römisch-katholisch erzogen und behauptet sogar, ein persönliches Bekehrungserlebnis erfahren zu haben. Für seine Verschwörungstheorien und fragwürdigen politischen Aussagen wurde der ehemalige "The Voice of Germany"-Juror von der ganzen Nation belächelt.

Seine Erfolge übertrumpfen diese peinlichen Episoden jedoch. In der Musik-Show "Sing meinen Song" beweist der 44-Jährige, dass ihm die Musik einfach im Blut liegt. 2012 gewannen er und Kool Savas unter dem Pseudonym "Xavas" den "Bundesvision Song Contest". Und auch privat könnte der Künstler nicht glücklicher sein.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser