Anger Management: Verlierer des Tages

Charlie Sheen geht leer aus

Charlie Sheen wurde mit der Serie "Two and a Half Men" bekannt Bild: Helga Esteb / Shutterstock.com/spot on news

Erneuter Wirbel um Charlie Sheen (50, "Machete Kills") und es geht - wie so oft - um Geld. Der Ex-"Two and a Half Men"-Star behauptet, dass er für seine Show "Anger Management" keinen Cent bekommen habe. Obwohl ihm laut "TMZ" 30 Prozent der Sendung gehören, schulde ihm der Sender geschätzte 26-35 Millionen Euro. Es wurden 100 Folgen der Sitcom gedreht. Die Verantwortlichen geben als Grund für die ausstehende Bezahlung unvorhergesehene Kosten sowie einen ausbleibenden Profit an.

Sheen wird sich mit seinen Anwälten treffen und rechtliche Schritte in Betracht ziehen. Die finanzielle Situation des Schauspielers sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass er angeblich hohe Schulden habe. Auch seine Ex-Frau klagt immer wieder, der zweifache Vater zahle nicht genug Unterhalt für die Kinder.

Alles rund um Charlie Sheen finden Sie auf Clipfish

VIDEO:
Video: spot on news

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser