Von news.de-Volontärin Maria Gregor - 18.05.2016, 16.14 Uhr

Helene Fischer: Nach ESC-Niederlage: Ist Helene unsere letzte Chance?

Nach der bitteren Niederlage beim Eurovision Song Contest 2016 wollen viele, dass Deutschland gar nicht mehr teilnimmt. Wieder andere stimmen für bessere Musiker. Doch am liebsten würden die Deutschen Helene Fischer auf der ESC-Bühne sehen.

Helene Fischer auf der ESC-Bühne: Erfolgsgarant oder Pleite? Bild: dpa

Sie ist die deutsche Schlagerkönigin. Ihre Konzerte locken Tausende in überfüllte Stadien und Musik-Arenen. Die "Helene Fischer Show" ist für viele an Weihnachten Pflichtprogramm und sie machte den deutschen Schlager diskotauglich: Deutschlands Lieblingsblondine Helene Fischer!

Nun wünschen sich viele - nicht nur ihre Fans - dass die Schlager-Queen beim nächsten Eurovision Song Contest für Deutschland antritt. Doch was würde das bringen? Und will Helene Fischer überhaupt zum ESC?

Helene Fischer oder doch lieber nackte Punkrocker?

Schon nach dem ewigen Hin und Her um Xavier Naidoo und mögliche Kandidaten für den ESC war klar, dass Deutschland sich nicht einig ist über den richtigen Vertreter beim Eurovision Song Contest.

Laut einer Umfrage auf "bild.de" haben sich die Leser für Helene Fischer entschieden. Mit 24 Prozent hat sie die meisten Stimmen abbekommen. Doch jemand war ihr dicht auf den Versen. Die Kassierer wurden mit nur einer Prozentstimme weniger auf Platz zwei gewählt. Auch wenn die Punkrocker erstmal kaum jemand kennen wird, würde die vorzugsweise nackt auftretende Band den ESC wohl ordentlich durchmischen. Ob Titel wie "Blumenkohl am Pillemann" zulässig sind?

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser