"Ich kann so nicht weiterleben": Jetzt offiziell: Sharon und Ozzy Osbourne haben sich getrennt

Jetzt ist es offiziell: In ihrer US-Show "The Talk" bestätigte Sharon Osbourne am Dienstag die Trennung von Ehemann Ozzy. Nach einem Tag Pause kehrte sie zu ihren Kolleginnen zurück und stand Rede und Antwort - mit überraschenden Einblicken.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Die Ehe der Osbournes scheint nach 33 Jahren gescheitert zu sein. Sharon Osbourne (63) bestätigte im US-Fernsehen, dass sie Ehemann Ozzy (67, "No More Tears") tatsächlich aus dem Haus geworfen habe. Mittlerweile sei er allerdings zurück und sie habe die Villa verlassen. "Es ist das Richtige für mich, da ich heute keine Ahnung habe, was ich mit dem Rest meines Lebens anfangen werde", sagte die Moderatorin nach Angaben von "Us Weekly". Sie brauche nun Zeit, um nachzudenken und wolle sich zunächst auf sich selbst konzentrieren. "Ich bin 63 Jahre alt und kann so nicht weiterleben", erklärte Osbourne.

Sharon Osbourne über ihre Trennung: "Ich liebe Ozzy"

Die 63-Jährige hatte am Montag in der Talk-Show gefehlt, nachdem Gerüchte über eine angebliche Trennung des Paares durch die Medien geisterten. Das Publikum empfing sie am Dienstag mit frenetischem Jubel. Sie bedankte sich für die überwältigende Unterstützung, die sie erfahren habe. Allerdings habe sie es vermieden, Bilder anzusehen oder Artikel zu lesen. "Ich weiß, was passiert ist. (...) Ich muss nicht Salz in die Wunde streuen", stellte Osbourne klar. Angeblich soll Ozzy eine Affäre mit einer Stylistin gehabt haben.

Trotz der Trennung herrscht bei den Osbournes aber keineswegs Funkstille und es fließt auch kein böses Blut. "Ich liebe Ozzy von ganzem Herzen. Er hat mir ein wunderbares Leben ermöglicht. Ich verdanke ihm drei wunderbare Kinder. Ich liebe ihn", gestand eine emotionale Sharon. Ob sie die Scheidung einreichen werde, sei noch nicht gewiss: "Ich weiß nicht, was ich will." Eines steht fest, die 63-Jährige trank in der Show Limonade in Anspielung auf Beyoncés Hit "Lemonade", der von Untreue handelt.

Sharon und Kelly Osbourne: Anspielungen auf Beyoncés Album "Lemonade"

Tochter Kelly Osbourne (31) wandte sich kurz vor der Ausstrahlung der Sendung via Instagram auch an ihre Fans. Sie hielt eine Zitrone vor ihr Gesicht, streckte die Zunge raus und schrieb dazu: "Ratet mal, wer Zitronen in Limonade verwandelt?" Dieses Mal ging der Rocker mit seiner Affäre offenbar zu weit.

Ozzy und Sharon heirateten im Juli 1982. Neben Kelly gibt es noch die gemeinsamen Kinder Jack (30) und Aimee (32).

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/ife/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser