Nach Sasha, Rooney und Lindner: Haartransplantation! Christoph Metzelder macht den Klopp

Mit lichtem Haar können Fußball-Helden offenbar nicht gut umgehen. Nach Kult-Trainer Jürgen Klopp hat nun auch Christoph Metzelder zum letzten Mittel gegriffen - und sich Haare auf das Haupt transplantieren lassen.

So langsam werden Haartransplantationen wirklich salonfähig. Vor allem unter Fußballern: Nach Kult-Coach Jürgen Klopp (48) hat sich nun auch ein ehemaliger deutscher Nationalspieler zu der schmerzhaften Prozedur entschlossen. Bereits vor knapp einem Jahr hat sich Christoph Metzelder (35) die Haarpracht wieder auffüllen lassen, wie er jetzt in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung zugab.

Metzelder mit Haartransplantation: "Kahl wie Pep Guardiola oder ich mache den Klopp"

"Mir blieb ja nur die Wahl: kahl wie Pep Guardiola oder ich mache den Klopp. Vor zwei Jahren hatte ich es dann mal mit einer Glatze versucht. Aber das steht mir einfach nicht", erklärte Metzelder seine Entscheidung. Die Operation habe zwar "ewig gedauert" und sei "sehr schmerzhaft gewesen", trotzdem sei er zufrieden, beteuerte der Ex-Kicker. Er könne die Prozedur "trotz der Schmerzen nur weiterempfehlen".

So oder so steht Metzelder nun in einer durchaus ansehnlich Reihe von Leidensgenossen, die dem Haarausfall ebenfalls mit drastischen Mitteln zu Leibe rückten: Neben Klopp hat etwa der englische Star-Kicker Wayne Rooney (30) eine Haartransplantation zugegeben. Auch der aktuelle deutsche Nationalspieler Benedikt Höwedes (28), Sänger Sasha (44) und FDP-Chef Christian Lindner (37) gehen offen mit ihrem haarigen Entschluss um.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mie/saw/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser