Eric Stehfest: Den "Let's Dance"-Star lassen die Drogen einfach nicht los

GZSZ-Darsteller Eric Stehfest tanzt nicht nur nebenbei noch bei "Let's Dance", sondern ist auch noch Regisseur und Drehbuchautor. Für dieses ganz besondere Projekt, in dem er auch seine Drogenvergangenheit verarbeitet, versucht er jetzt Spenden zu sammeln.

Eric Stehfest überzeugt nicht nur auf der Bühne von "Let's Dance". Bild: Henning Kaiser/dpa

Mit seiner Produktionsfirma Station B3.1, die er mit Lorris Andre Blazejewski (Grips-Theater) gegründet hat, soll ein sechzehnteiliges Kurzfilmprojekt enstehen. Das Thema: Drogen und Abhängigkeit. Das Ziel: Die Gesellschaft zu sensibiliseren. Blazejewski über das Projekt: "Nicht die Drogen an sich stehen im Mittelpunkt, sondern was sie mit Menschen machen und woher Abhängigkeiten eigentlich kommen."

Eric Stehfest produziert Kurzfilme

Beireits acht Filme wurden produziert und Themen wie Resillienz, Hoffnung und Schizophrenie dargestellt. Insbesondere der Kurzfilm zu Schizophrenie lag Eric Stehfest am Herzen. Er verarbeitete darin seine eigene drogeninduzierte Schizophrenie. Um die Reihe abzuschließen und den Kreislauf der Abhängigkeit vollständig abbilden zu können, wird nun noch Geld für die letzten acht Teile benötigt.

Crowdfunding für Filmprojekt von Eric Stehfest auf Startnext

In einem Video werben Stehfest und Blazejewski für ihr Crowdfunding-Projekt "Station B3.1 - RECHERCHE-REIHE" auf Startnext. Ganze 100.000 Euro werden benötigt, um Künstler, Equipment, Soundtrack, Produktion und vieles andere zu finanzieren. 50.000 Euro werden mindestens benötigt, um das Crowdfunding zu ermöglichen.

Dass die Filme überzeugen, beweist bereits die Auszeichnung zum "Projekt des Monats" von der Plattform "Drogenbeauftragte.de" der Bundesregierung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ans/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser