30.04.2016, 13.16 Uhr

Marie Fredriksson: So schlecht geht es der Roxette-Frontfrau

Marie Fredriksson Körper will nicht mehr! Nachdem die Roxette-Sängerin in einem rührenden Facebook-Post ihre Welttournee abgesagt hat, offenbaren nun neu aufgetauchte Bilder, wie schlecht es der Sängerin tatsächlich geht.

Die Nebenwirkungen ihrer Krebserkrankung zwangen die Roxette-Sängerin Marie Fredriksson dazu, ihre komplette Welttournee abzusagen. Bild: Victor Lerena/dpa

Roxette-Sängerin Marie Fredriksson hat keine Kraft mehr für das Tour-Leben. Das verkündete die 57-Jährige selbst auf ihrer Facebook-Seite. Sämtliche Konzerte der bevorstehenden Tour sind gestrichen. Die Auswirkungen ihrer Krebserkrankung von 2002 waren einfach zu stark. Nun sind neue erschreckende Bilder der Sängerin aufgetaucht, die ihre Fans erneut in Sorge versetzen könnten.

Gesundheitszustand hat sich verschlechtert: Marie Fredriksson muss Tour absagen

Ihre letzte Jubiläums-Tour musste Marie Fredriksson bereits im Sitzen bestreiten. Doch nun hat sie keine Kraft mehr. Bereits in ihrer 2015 erschienenen Biografie beschreibt sie, wie ihre Krankheit ihr Leben bestimmt.

"Ich habe viel mehr Angst davor umzufallen, seitdem es mir einige Male passiert war. Ich traue mich nicht einmal mehr alleine in meinen Garten. Ich muss jemanden haben, an dem ich mich festhalten kann. Auch bei kurzen Strecken."

Roxette krank: So schlecht geht es ihr wirklich

Neue schockierende Bilder machen deutlich, wie schlecht es ihr tatsächlich geht. Ein bislang unveröffentlichtes Foto aus dem Jahr 2015 zeigt Roxette am Flughafen Melbourne. Auf dem Bild, worüber unter anderem "Bild Online" berichtet, ist deutlich zu sehen, das selbst das alleinige Laufen für Fredriksson zur Qual geworden ist.

Mit der rechten Hand sucht sie Halt an einem Geländer, ihre linke Hand umklammert hingegen die Hand ihres Mannes Mikael Bolyos. Ihr Blick geht zu Boden, wahrscheinlich um die Kontrolle über ihren Körper zu behalten.

Nebenwirkungen ihrer Krebsbehandlung zu groß

Ihr Band-Kollege Per Gessle hatte in einem früheren Interview einmal gesagt: "Obwohl der chirurgische Eingriff und die Krebstherapie schon so lange her sind, gibt es heute immer noch Schübe von Nebenwirkungen. Marie muss jede Menge Work-outs machen, um ihre Muskeln zu stärken. Weil sie Angst hat zu fallen, hat sie entschieden, diesmal die Konzerte im Sitzen zu geben."

Dieses Mal ist es ihr leider nicht gelungen, zu groß sind die Nebenwirkungen ihre vergangenen Krebserkrankung. Ihre körperliche Verfassung scheint sich rapide verschlechtert zu haben. Die Folge: Am 18. April sagte Roxette ihre komplette Welttournee ab.

Lesen sie auch: Roxette-Sängerin krank! So bewegend war ihr Abschied.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser