Jeannine Michaelsen privat: Vom "Moppelchen" zur erfolgreichen TV-Moderatorin

Jeannine Michaelsen ist die Allrounderin im deutschen TV. Egal ob als Social-Media-Sidekick oder Moderatorin: Die charmante 36-Jährige kann einfach alles. Zwischendurch wurde sie sogar als Nachfolgerin für Stefan Raab gehandelt. Wie die Wahlkölnerin privat tickt, erfahren Sie hier.

"Moppelig, ländlich und glücklich", so beschreibt die charmante Moderatorin Jeannine Michaelsen ihre Jugend. Bild: dpa

"Ich bin die Neue. Ich mache dieses Internet", stellte sich Jeannine Michaelsen (36) in einem kurzen Youtube-Clip für die Sendung "log in" vor. Ein interaktives Politmagazin beim Digitalkanal ZDF info, das 2013 anlief. Dem Zweiten Deutschen Fernsehen gefiel dieses "aus dem Internet vorlesen" derartig gut, dass Jeannine Michaelsen sogar für mehrere Auftritte ins Hauptprogramm durfte. Mittlerweile hat sich die Schauspielerin und Moderatorin bis ganz nach oben in der deutschen Fernsehlandschaft gearbeitet und wurde sogar als Stefan Raab-Nachfolgerin gehandelt.

Jeannine Michaelsen war früher "moppelig und glücklich"

Mit den Attributen "moppelig, ländlich und glücklich" beschreibt die 36-jährige TV-Moderatorin ihre Jugend gegenüber "zeitjung.de". Erfrischend ehrlich und unaufgesetzt wirkt Jeannine Michaelsen. Vorbehaltslos erzählt sie im Interview auch von ihrem ersten Rausch: "Drei Kölsch auf einer 10er-Abschlussparty. Auf einem Feld, irgendwo im Nirgendwo. Kam oben weit mehr wieder raus, als ich reingekippt habe. Dafür habe ich Zeugen." Jugendsünden! Vor der Kamera ist sie stets professionell, was nicht immer fehlerfrei heißt. Ihr Twitter-Fauxpas, als sie im ZDF-EM-Studio auf Usedom auf einen falschen Harald-Schmidt-Account hereinfiel, wurde zum Running-Gag im Netz. Sie nimmt es (mit etwas Abstand) mit Humor.

Jeannine Michaelsen bringt Karriere und Tochter unter einen Hut

Einigen ist Michaelsen vielleicht als Moderatorin aus der Sendung "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" bekannt. Einen Rückschlag erlebte sie 2014 mit ihrer Show "Millionärswahl", welche beim Publikum keinen Anklang finden konnte. Anfang 2015 interviewte sie die Teilnehmer der Show "Sing meinen Song - das Tauschkonzert".

Privat ist bislang wenig bekannt über das Leben der in Troisdorf geborenen Frohnatur, die heute in Köln lebt. 2009 wurde sie Mutter einer Tochter. Für ihr Familienleben hat Jeannine Michaelsen keinen konkreten 10-Jahres-Plan. "Fast egal wo und fast egal wie, solange Kind und Mann und Freunde und ich gesund, glücklich, von der Pubertät des Kindes weitestgehend verschont und mit gutem Zugang zu Meer und gutem Essen leben", sei sie glücklich, verriet sie "zeitjung.de".

Jeannine Michaelsen ist die Moderatorin von nebenan

Auch ansonsten ist sie eher das Mädchen von nebenan als das unantastbare Model, das zwischen zwei Catwalks auch noch moderiert. Besonders stolz ist sie darauf, dass sie immer und überall einen Spagat machen kann - und zwar unaufgewärmt. Auch wenn sie ahnt, dass die damit nicht so alleine ist, wie sie es gerne hätte. Und trotz der schon erwähnten Jugendsünde kann sie keinen Kater bekommen. "Zeitjung.de" verriet sie: "Ich bekomme keine Kater. Zu viele Enzyme. Und ja, ich werde dafür verachtet."

Obwohl, das stimmt so nicht. Ihr größtes Laster sei "viel zu viel Kaffee". Privat steht Jeannine Michaelsen auf die Musik von Bosse, Tom Waits und Daniel Wirtz. Und als sie 16 war, fühlte sie sich das erste Mal sexy: "Ich habe Bilder gesehen. Ich hatte mich geirrt".

Bei so viel Offenheit und Normalität können die Zuschauer nur hoffen, sie auch in Zukunft wieder mit dem Mikrofon in der Hand auf ihrer Mattscheibe zu sehen. Bestimmt auch der echte Harald Schmidt und wer weiß, vielleicht folgt er ihr dann auch demnächst auf Twitter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ruc/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser