28.04.2016, 15.31 Uhr

Katrin Bauerfeind privat: Angsthase! Katrin Bauerfeind fürchtet sich vor nahezu allem

Als Journalistin und Buchautorin hat sich Katrin Bauerfeind schon einen Namen gemacht. Nun spielt die 33-Jährige ihre erste TV-Hauptrolle. Im Zürich-Krimi "Borchets Fall" mimt sie eine Anwältin. So lebt Katrin Bauerfeind privat.

Katrin Bauerfeind gibt im Ersten ihr Debüt als Schauspielerin in einer Hauptrolle. Bild: dpa

Katrin Bauerfeind (33) hat vor fast allem Angst. Das gestand sie in einem Interview des Hessischen Rundfunks (Radiowelle hr1). Ihrer Meinung nach werden Mädchen ängstlicher erzogen als Jungs. "Ich finde, dass man Mädchen eher Angst beibringt als Jungen. Es gibt so einen Grundton der Sorge", sagte die Moderatorin, Autorin und Schauspielerin.

Bauerfeind ist aus der "Harald Schmidt Show" bekannt und moderiert die 3sat-Sendung "Bauerfeind assistiert". Am Donnerstag,28.04.2016, ist sie im Ersten in ihrer ersten Hauptrolle im Zürich-Krimi "Borcherts Fall" zu sehen. An der Seite von Christian Kohlund spielt die 33-Jährige die smarte Anwältin Dominique Kuster.

Katrin Bauerfeind - Journalistin, Autorin und Schauspielerin

In ihrem aktuellen Buch beschäftigt sich Bauerfeind mit Unterschieden zwischen den Geschlechtern ("Hinten sind Rezepte drin: Geschichten, die Männern nie passieren würden"). Ein Unterschied offenbare sich zum Beispiel im Lachen, meint Bauerfeind: "Männer haben nicht viele Varianten zu lachen. Männer haben so ein dröhnendes 'Hohoho'. Das ist so wie Hunde das Bein heben zum Zeichen der Reviermarkierung. Frauen haben zig Lachvarianten, zum Beispiel den Verlegenheitslacher."

Neben ihren Büchern "Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag: Geschichten vom schönen Scheitern" und "Hinten sind Rezepte drin: Geschichten, die Männern nie passieren würden" ist Katrin Bauerfein vor allem als Journalistin und Moderatorin bekannt geworden.

Katrin Bauerfeind privat - der große Erfolg kam mit "Ehrensenf"

Von 2005 bis 2007 moderierte Bauerfeind die Internet-TV-Sendung "Ehrensenf" und gewann damit zahlreiche Preise, unter anderem 2006 den Grimme Online Award.

Im Mai 2011 sorgte sie mit ihrer Moderation bei der Verleihung des 7. Henri-Nannen-Preises im Schauspielhaus Hamburg für Schlagzeilen. Durch eine von Katrin Bauerfeind gestellte Frage auf der Bühne an den Gewinner in der Kategorie Reportage, René Pfister, wurde diesem der Preis nachträglich aberkannt.

Privat ist Bauerfeind zwar in festen Händen, wie sie in einem Interview mit der "Welt" verriet. Allerdings ist die 33-Jährige, die am 21.7.1982 in Aalen geboren wurde, weder verheiratet noch Mutter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

boi/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser