Nach Tod von "Wölli": So trauern Die Toten Hosen um ihren Schlagzeuger

Mit nur 66 Jahren ist der ehemalige Schlagzeuger der Band Die Toten Hosen am Montag verstorben. So bewegend äüßern die Band, die Fans und so mancher Promi ihre Trauer im Netz.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Um den ehemaligen Schlagzeuger der Punkband Die Toten Hosen, Wolfgang "Wölli" Rohde, herrscht Trauer im Netz. Der Drummer, der von 1986 bis 1999 bei der Düsseldorfer Kombo den Takt angab, erlag am Montag seinem Nierenkrebsleiden.

Wolfgang Wölli Rohde Tod: So trauern Die toten Hosen, Freunde und Familie

Jetzt haben Die Toten Hosen sich auf Facebook von ihm verabschiedet: Zu sehen ist ein Porträt von Rohde in Schwarz-Weiß, darunter seine Lebenszeit "9.1.1950 - 25.4.2016" und die Worte: "Wir haben ihn verloren! Gestern Nachmittag ist unser langjähriger Wegbegleiter und Schlagzeuger Wölli nach schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie gestorben. Er war auch für uns ein Familienmitglied und bis zum letzten Tag ein enger guter Freund. Wir werden Dich nie vergessen."

"Leider wurde Wölli für die Kapelle im Himmel engagiert"

Der gebürtige Kieler hatte 1999 wegen Rückenbeschwerden den anstrengenden Job an seinen Roadie Vom Ritchie (51) abgegeben. Aber dass er an Krebs leidet, wurde erst 2014 bekannt - und dass er den Kampf mit nur 66 Jahren verloren hat, sorgt für traurige Reaktionen in den sozialen Medien.

FOTOS: Hendrikje Fitz, Roger Cicero, Guido Westerwelle Um diese Stars trauern wir 2016
zurück Weiter Um diese Stars trauern wir 2016 (Foto) Foto: Imago/Future Image/spot on news Kamera

Lesen Sie auch: Todesurteil Krebs! Diese Promis fielen ihm zum Opfer.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser