Von news.de-Redakteur - 12.03.2016, 09.20 Uhr

Die Promi-News der Woche: Ach du Sch***e! Busen-Panne und Bikini-Erpressung!

Da ist wohl einiges schief gelaufen! Sylvie Meis verliert ihr Dekolleté und Lena Gercke plant eine Bikini-Erpressung. Was die Promis und ihre Goldstücke in dieser Woche noch bewegt hat, lesen Sie hier.

Auch Sylvie Meis sorgte in dieser Woche für Schlagzeilen. Bild: dpa

Sieben Wochentage, sieben Tage voller Klatsch und Tratsch aus der Welt der Reichen und Schönen. Zum Wochenende zeigen wir Ihnen noch einmal die besten Promi-Meldungen der vergangenen Tage.

Sylvie, wo will denn dein Busen hin?

Bei diesem Werbeplakat ist doch irgendetwas gewaltig SCHIEFgelaufen. Da steht die bezaubernd schöne Sylvie Meis (37) neben einer gigantischen Werbetafel für den niederländischen Wäschehersteller Hunkemöller, für den Sylvie seit mehreren Jahren eigene Kollektionen entwirft - und dann DAS. Sylvies Bikini-Bild sieht - freundlich ausgedrückt - etwas misslungen aus. Kurz gesagt: Der Meis'sche Busen hat gewaltige Schieflage. Die linke Brust wirkt größer und hängt auch um einiges weiter unten als ihr Gegenstück. Hat sich da etwa einer verphotoshoppt? Hoffentlich. Das Bild gibt es hier.

FOTOS: Helene Fischer Ihre 10 peinlichsten Fotos

Lena Gercke will den Sommer erpressen - mit sexy Fotos

Bei Topmodel und Moderatorin Lena Gercke ("Das Supertalent", "Prankenstein", "The Voice of Germany") sitzt zum Glück alles an der richtigen Stelle. Doch die 28-Jährige kann es in diesem Jahr offenbar so gar nicht abwarten, bis es endlich wieder wärmer wird. Die erste GNTM-Siegerin hat einen äußerst kühnen Plan gefasst, mit dem sie nicht nur ihren Instagram-Fans einheizen, sondern auch den Sommer herbeizwingen will. Sie postet einfach so lange heiße und knackige Strand-Bilder von sich, bis der Frühling nachgibt und seinen Winterschlaf endlich beendet. Gute Idee, die heißen Fotos gibt es hier.

Wahlkampf mal anders! Trump und sein Mini-Donald

Ein Bild, welches viele sicherlich niemals sehen wollten, geistert derzeit durch's Netz. Darauf zu sehen: US-Milliardär Donald Trump und sein kleiner aber feiner Mini-Dödel. Nein, ganz sicher hat sich der Präsidentschafts-Kandidat nicht für die Presse ausgezogen. Sein "bestes Stück" in Mini-Variante ist das Werk einer amerikanischen Mini-Künstlerin, die offenbar gehörig die Schnauze voll hatte. Denn statt hitziger Politik-Debatten stand in den USA in den letzten Tagen vor allen Dingen eines im Vordergrund: Eine Penis-Debatte der ganz besonderen Art!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser