Eurovision Song Contest 2016
Schuljahr wiederholen? Wird Jamie-Lee Kriewitz die ESC-Teilnahme zu viel?

Jamie-Lee Kriewitz: Erst gewann sie "The Voice of Germany" und nun wird Deutschland beim Eurovision Song Contest 2016 vertreten. Ziemlich viel für eine 17-Jährige! Nach dem Null-Punkte-Debakel von Ann Sophie im letzten Jahr sind die Erwartungen groß. Zerbricht das Manga-Mädchen an dem enormen Druck?

Mit dem Song "Ghost" überzeugte Manga-Mädchen Jamie-Lee Kriewitz beim ESC-Vorentscheid. Bild: Henning Kaiser / dpa

Eigentlich könnte es für Jamie-Lee Kriewitz nicht besser laufen: Zuerst gewann sie die fünfte Staffel von "The Voice of Germany", dann auch noch den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2016. Wird die 17-Jährige mit dem Erfolg fertig?

Jamie-Lee Kriewitz: Keine Kraft für den Eurovision Song Contest?

Bereits nach ihrer Krönung zur "Voice of Germany 2015" zeigte Jamie-Lee Kriewitz erste Erschöpfungserscheinungen: Gegenüber dem Magazin "OK!" zweifelte sie schon damals, ob die Teilnahme am ESC eine gute Idee sei: "Ich weiß nicht, ob ich schon wieder die Kraft für einen neuen Wettbewerb habe." Zudem äußerte sie Zweifel, dass sie Karriere und Schule unter einen Hut bringen kann.

Lesen Sie hier: Jamie-Lee Kriewitz aus "The Voice of Germany" – Vom Manga-Mädchen zur Favoritin.

Wegen "The Voice of Germany": Manga-Mädchen muss Schuljahr wiederholen

Nachdem Jamie-Lee Kriewitz bereits damals in Aussicht gestellt hat, dass sie ihr Abitur notfalls um ein Jahr verschieben wolle, herrscht jetzt Gewissheit. Laut "Spiegel"-Informationen soll sie aufgrund ihrer Teilnahme bei "The Voice of Germany" sehr viele Fehlzeiten in der Schule angesammelt haben, sodass ihr diesjähriges Halbjahreszeugnis entsprechend mau ausgefallen sein soll. Zuletzt war die Sängerin aus Hameln für den ESC-Vorentscheid beurlaubt gewesen.

Deutsche Grand-Prix-Teilnehmer seit 1956
Eurovision Song Contest
zurück Weiter

1 von 58

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser